27-Jähriger vor dem Landgericht angeklagt : Prozessauftakt um blutiges Ehedrama in Rendsburg

Das Mietshaus im Kampenweg. Hier kam es in der Nacht auf den 13. April zu der gewalttätigen Auseinandersetzung.
Das Mietshaus im Rendsburger Kampenweg. Hier kam es in der Nacht auf den 13. April 2018 zu der gewalttätigen Auseinandersetzung.

Versuchter Mord im Kampenweg: Ein Rendsburger soll seine Frau mit einem Messer attackiert haben.

Avatar_shz von
03. Oktober 2018, 16:52 Uhr

Rendsburg | Sechs Monate nach einem blutigen Ehestreit in Rendsburg-Kronwerk wird der Fall vor dem Kieler Landgericht verhandelt. Prozessbeginn ist am Freitag, 12. Oktober. Angeklagt ist ein 27-jähriger Rendsburger wegen versuchten Mordes. Am 13. April soll er nachts in einer Mietswohnung im Kampenweg mit einem Messer auf seine 22-jährige Frau losgegangen sein und sie unter anderem durch einen Stich in den Bauch schwer verletzt haben.

Das Opfer überlebte den Angriff, der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Laut Staatsanwaltschaft soll sich der 27-Jährige zunächst mit einem Messer – Klingenlänge zehn Zentimeter – in das gemeinsame Schlafzimmer zu seiner Frau begeben haben. Dort soll er dem Opfer mehrere Schnitte an der Kehle zugefügt haben. Weiter soll der Angeklagte die 22-Jährige gewürgt und vorgehalten haben, in einen anderen Mann verliebt zu sein – was die Frau verneint haben soll, zusammen mit der Aussage, sie wolle sich scheiden lassen. Daraufhin soll der Angeklagte entgegnet haben: „Entweder bleibst du für mich oder ich werde dich umbringen.“

Dem Opfer gelang die Flucht in Richtung Wohnungstür – kam aber zunächst nicht weiter. Der Angreifer holte sie ein und fügte ihr den Stich in den Bauch zu. Im Treppenhaus folgten weitere Schnittverletzungen im Bereich des Rückens. Die 22-Jährige fand schließlich Schutz bei Nachbarn.

Für den Prozess sind fünf Prozesstage anberaumt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert