Nord-Ostsee-Kanal : Probleme behoben: Fahrzeuge über 7,5 Tonnen können Fähre Sehestedt wieder nutzen

Matthias Hermann.jpg von 11. Februar 2021, 11:03 Uhr

shz+ Logo
An der Fähre Seghestedt kommt es derzeit zu Beeinträchtigungen.

An der Fähre Seghestedt kommt es derzeit zu Beeinträchtigungen.

Ein Verschleißteil an der Fährklappe musste ausgetauscht werden.

Sehestedt | Die Kanalfähre in Sehestedt konnte am Donnerstagmorgen nicht von Fahrzeugen über 7,5 Tonnen genutzt werden. Wie der Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes, Matthias Visser mitteilte, ist in der Konstruktion des Fähranlegers ein Stahlseil gerissen. Dieses dient dazu, die Gegengewichte zur Fährklappe zu halten. Das Verschleißteil wurde am Vorm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen