Polizei warnt vor Masche mit Geldwechseln

von
26. Juni 2018, 13:41 Uhr

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten gestern, dass in Höhe Brammer (Landesstraße 328) aus Fahrzeugen heraus gebettelt werde. Die bettelnden Personen würden angeblich Geld für Benzin benötigen. Eine Krogasperin bestätigte das auf Anfrage. Auch sie habe am Montagabend mit anderen Autofahrern angehalten. Die Leute in dem Auto wollten ausländische Geldnoten in Euro tauschen, um tanken zu können. Keiner ließ sich darauf ein.

Eine Funkstreife der Nortorfer Polizei überprüfte gestern eine rumänische Familie in ihrem Auto. Sie gaben aber an, nur auf der Durchreise zu sein. Auch der Kripo in Rendsburg sind gegenwärtig keine Straftaten in dem Zusammenhang bekannt. Anzeigen liegen dort nicht vor.

Die Polizei rät, kein Bargeld auf der Straße oder Parkplätzen zu tauschen und auch keine Tauschgeschäfte zum Beispiel in Zusammenhang mit sogenanntem Autobahngold (minderwertiger Goldschmuck gegen Geld) zu machen. Die Polizei weist aber auch darauf hin, dass Betteln nicht verboten ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen