Bauausschuss in Rendsburg : Politiker wollen schnelle Zwischenlösung für Waldkindergarten

Ein Bauwagen für den Waldkindergarten:  Dieses Beispiel aus dem Jahr 2012 stammt aus Malente – damals war es noch kein Problem, für die Kinder ein Domizile auf vier Rädern bereitzuhalten. Archiv

Ein Bauwagen für den Waldkindergarten:  Dieses Beispiel aus dem Jahr 2012 stammt aus Malente – damals war es noch kein Problem, für die Kinder ein Domizile auf vier Rädern bereitzuhalten. Archiv

Einstimmiger Beschluss: Der Bürgermeister soll zügig eine Schutzunterkunft bereitstellen.

Avatar_shz von
31. Januar 2017, 12:51 Uhr

Der Wirbel über die nicht genehmigte Schutzhütte für den Waldkindergarten hat eine Fortsetzung gefunden. Am Dienstagabend traf der Rendsburger Bauausschuss dazu eine einstimmige Entscheidung. Auf Antrag der CDU wurde beschlossen, dass die Verwaltung schnellstens eine Zwischenlösung für eine Schutzunterkunft schaffen soll. So könnte man auf dem Parkplatz des Nordkollegs einen Bauwagen aufstellen. Falls dies nicht möglich sei, sollen die Beamten nach anderen Wegen suchen, um beispielsweise im Rahmen eines Bauleitverfahrens eine Dauerlösung zu ermöglichen.

Die Union begründete ihren Vorstoß mit dem großen Bedarf an Kindergartenplätzen in Rendsburg. Die Kosten für eine entsprechende Bauleitplanung seien um ein Vielfaches geringer, als die Baukosten beziehungsweise Baukostenzuschüsse einer festen Regelgruppe. Auch wenn sich jetzt Landes- und Bundespolitik für eine grundsätzliche Regelung eingeschaltet haben, bestehe vor Ort dringender Handlungsbedarf. Dass die Vorschriften es nicht zuließen, für die Kinder einen Unterschlupf zu schaffen, sei eine „Situation, die an Verrücktheit ja nicht zu überbieten ist“, sagte die CDU-Ratsfrau Anja Ilgenstein,

Bürgermeister Pierre Gilgenast sagte, dass er am Dienstag mit Vertretern des Innenministerium zusammenkommen werde. Das „Sperrwerk an Vorschriften“, das den Bau von Schutzhütten und die Aufstellung von Bauwagen verhindere, sei nicht länger haltbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen