zur Navigation springen

3. Handball-Liga der Frauen : Platz 3 ist noch möglich

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der 3. Handball-Liga der Frauen muss HG OKT muss am letzten Spieltag zum Tabellennachbarn TV Oyten. Im Hinspiel kassierte das Team von Trainer Vagn Hansen mit dem 23:39 die höchste Niederlage der laufenden Saison.

Mit einem Sieg beim TV Oyten Platz 3 erklimmen – das ist das erklärte Ziel der Handballerinnen der HG OKT zum Saisonfinale in der 3. Liga. Vor dem letzten Spieltag liegt das Team von Trainer Vagn Hansen mit 26:16 Zählern auf Platz 5, Gastgeber Oyten ist mit 27:15 Zählern Dritter. Dazwischen hat sich der VfL Oldenburg II (26:16) eingenistet. Die Oldenburgerinnen haben am Sonntag (15 Uhr) den Tabellenführer und vorzeitigen Meister HSG Hannover-Badenstedt zu Gast. Eine Niederlage der VfL-Reserve ist nicht unwahrscheinlich. Würde zeitgleich die HG in Oyten gewinnen, wäre Platz 3 in der Abschlusstabelle sicher.

An das Hinspiel im Dezember hat OKT-Trainer Hansen allerdings keine guten Erinnerungen. Mit 23:39 setzte es mit Abstand die höchste Niederlage der laufenden Saison. Und das in eigener Halle. Jana Kokot vom Kreis und Rückraumspielerin Jacqueline Reinhold zerlegten mit zusammen 23 Toren das Hansen-Team quasi im Alleingang. Der scheidende OKT-Coach wird sich zwar zunächst auf die eigenen Stärken besinnen. Gleichzeitig sollte er sich aber ein gutes Mittel überlegen, um das besonders durchschlagskräftige Zusammenspiel zwischen dem Rückraum und dem Kreis der Gastgeber zu unterbinden. Dabei spielt es Hansen wohl in die Hände, dass Reinhold, die im Hinspiel wichtigste Akteurin auf Oytens Seite, wegen eines Auslands-Aufenthalts fehlen wird. Falls Jana Kokot statt am Kreis auch im Rückraum spielt, „müssen wir ihre schnellen Würfe verhindern“, fordert Hansen, der am Sonntag letztmals auf der Trainerbank der HG OKT sitzt. Mit welchen Erwartungen und Gefühlen verabschiedet sich Hansen nach nur einem Jahr als Verantwortlicher der neu gegründeten Handballgemeinschaft? „Meine Erwartungen sind genau wie vor jedem anderen Spiel auch – nur wohl doch noch ein bisschen mehr. Alles für ein erfolgreiches Spiel zu geben, ist das Ziel. Außerdem ist mein letztes Saisonspiel auch für das Team das letzte Spiel. Neben mir werden auch einige Spielerinnen ihre Karriere bei HG OKT aus unterschiedlichen Gründen beenden.“

Welchen Kader Hansen in Oyten zur Verfügung hat, steht erst nach dem letzten Training fest. Mit Ausnahme der Langzeitverletzten Sarah Jörgensen und Jill Sievert dürften aber alle Spielerinnen mit im Bus Richtung Oyten sitzen, da die HG-Reserve bereits am Sonnabend um den Klassenerhalt in der Oberliga kämpft.

>Fans können die Mannschaft auf ihrer letzten Auswärtstour im Bus begleiten. Telefonische Anmeldung bei Jan Winter unter 0172-4544627. Der Bus fährt am Sonntag um 10.30 Uhr in Owschlag (Bahnhof) und um 11.10 in Neumünster (Pendlerparkplatz Höhnerkamp) ab.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen