Pflügen, Pferden

Kraftvolle Pferde:  Leistungspflügen in Kropp-Katenausbau. Foto:  Gutsche
Kraftvolle Pferde: Leistungspflügen in Kropp-Katenausbau. Foto: Gutsche

Tecker-Treck und Pflügen mit Pferden - Vor dem Traktor kam das Pferd: Pflügen ist gar nicht so einfach. Auch die PS-starken

Trecker in Aktion zu sehen, ist eine Attraktion

– so wie am Wochenende in Emkendorf.

Avatar_shz von
14. April 2009, 10:30 Uhr

Kropp | War das ein Betrieb auf der Frahmschen Koppel in Katenausbau, als zwölf Pferdegespanne und 17 Oldtimer-Trecker parallel ihre Furchen zogen. Die Oldtimerfreunde hatten zum Leistungspflügen eingeladen.

Die Teilnehmer kamen auch aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Dänemark und stellten sich dem Wettbewerb. Gewertet wurden unter anderem die Tiefe, Linienführung und das Gesamtbild der Furche sowie das Ein- und Aussetzen der Pflugscharen. Die Pferdegespanne hatten rund 400 Quadratmeter, die Trecker knapp 1000 Quadratmeter zu bearbeiten.

Besonderen Applaus erntete Jürgen Koll aus Friedrichswiese, der mit einem schwarzen Pony, das einen Minipflug hinter sich herzog, zum Vergnügen der Zuschauer über die Koppel stiefelte. Die besten drei Pflüger in der Sparte Oldtimerschlepper und Pferdegespanne erhielten Pokale.

Bester Furchenzieher bei den Schlepperführern wurde Joachim Muhlock vor Katrin Bening (beide Holzbunge) und Jürgen Hell aus Osterhorn. Die weiteren Plätze belegten Hans Herrmann Bunte aus Rendsburg und Hans Jürgen Ehlers aus Haßmoor. Die gleichmäßigsten Furchen hinter den Pferdegespannen zog Peter Sandahl aus Dänemark vor Jürgen Danker aus Bentheim und Jürgen Koll aus Friedrichswiese. Auf den weiteren Plätzen folgten Detlef Marsch aus Treia und Hans Heinrich Friedrichsen aus Krummenort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen