zur Navigation springen
Landeszeitung

18. Dezember 2017 | 21:49 Uhr

Owschlager B-Mädchen kanzeln Oeversee ab

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Handball-SH-Liga der weiblichen Jugend B schickte der TSV Owschlag die SG Oeversee/Ja-We mit einer 18:39-Packung auf die Heimreise. Bei den B-Junioren gewann die HSG Eider Harde bei Schlusslicht MTV Herzhorn mit 34:23.

In der Handball-SH-Liga feierten die B-Junioren der HSG Eider Harde im „Duell der Kellerkinder“ bei Schlusslicht MTV Herzhorn einen deutlichen 34:23 (20:11)-Sieg und nahmen Revanche für die 23:24 im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams. „Wir hatten uns nach der Hinspielniederlage vorgenommen, diesmal aus Herzhorn die Punkte mitzunehmen“, meinte HSG-Trainer Axel Timmermann. Angetrieben von Micah Kock und Fabian Kiehn landete die HSG Eider Harde einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Timmermann: „Wir haben von Beginn an konzentriert gedeckt und konnten daher von hinten heraus immer wieder Konter laufen.“

Noch weniger Probleme als Eider Harde hatte die weibliche Jugend B des TSV Owschlag mit ihrem Gegner. Das Team von Trainer Thorsten Marxen kanzelte die SG Oeversee/Ja-We mit 39:18 (16:10) ab. Dennoch war der TSV-Coach nur bedingt zufrieden: „Wir haben trotz der deutlichen Führung in der ersten Halbzeit unser Leistungsvermögen nicht abgerufen. Ich hätte mir im Angriff mehr Bewegung ohne Ball gewünscht.“

Die C-Junioren der HSG Eider Harde können weiter hoffen, den Sprung ins „Final Four“ um die Landesmeisterschaft zu schaffen. Im Hinspiel des Viertelfinales setzte sich das Team von Trainer Sven Bsdurrek mit 31:26 (14:12) gegen den ATSV Stockelsdorf durch. „Wir sind nur schwer ins Spiel gekommen und wussten, dass wir im zweiten Spielabschnitt mehr tun müssen. Das hat die Mannschaft gut umgesetzt“, so Bsdurrek. Ob der Fünf-Tore-Vorsprung allerdings reicht, bleibt abzuwarten.

Die weibliche Jugend C der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg steht derweil vor dem Aus. Das Team von Trainer Hermann Dybowski verlor das Viertelfinal-Hinspiel gegen die HSG Mielkendorf/Molfsee in eigener Halle mit 20:27 (10:16).

Männliche Jugend B
MTV Herzhorn – HSG Eider Harde 23:34 (11:20)

Tore für die HSG Eider Harde: Kock (13), Kiehn (9), Mees (3), Bernhardt (3), Oetershagen (3), Jungjohann (2), Brüchmann (1).

Weibliche Jugend B
TSV Owschlag – SG Oeversee/Ja-We 39:18 (16:10)

Tore für den TSV Owschlag: Tiedemann (11), Grigat (7), Wilstermann (6), Stechow (4), Voß (3), Falge (3), Wolff (2), Schröder (1), Stachowski (1), Breindl (1).

Männliche Jugend C, Viertelfinal-Hinspiel
HSG Eider Harde – ATSV Stockelsdorf 31:26 (14:12)

Tore für die HSG Eider Harde: M. Goldmann (9), Brummann (8), Krassowski (8/8), Baumert (3), Masermann (2), N. Goldmann (1).

Weibliche Jugend C, Viertelfinal-Hinspiel
HSG Schülp/Westerrönfeld/RD – HSG Mielkendorf/Molfsee 20:27 (10:16)

Tore für die HSG Schülp/Westerrönfeld/RD: Heider (5), Olf (4), Karstensen (4), Rohwer (3), Peters (3), Traulsen (1).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen