Otto Harders geht in die nächste Runde

Otto  Harders
Otto Harders

von
28. Juni 2018, 15:32 Uhr

Die Gemeindevertreter in Todenbüttel haben Otto Harders in der konstituierenden Sitzung einstimmig zum Bürgermeister wiedergewählt. Harders, der seit 1990 im Amt ist, bedankte sich für das Vertrauen und gab einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen. Demnach werden der Ausbau der Kinderbetreuung und die Schaffung von altengerechtem Wohnraum wichtige Themen sein.

Im Anschluss an die Bürgermeisterwahl wurden seine beiden Stellvertreter gewählt und vereidigt. Erster stellvertretender Bürgermeister wurde Andreas Eggers, und Reimer Kock wurde zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister ernannt. Ebenfalls einstimmig wurden die Ausschüsse gebildet und Helmut Looft zum Vorsitzenden des Bau- und Umweltausschusses, Andreas Eggers zum Vorsitzenden des Finanzausschusses sowie Malte Bährs zum Vorsitzenden des Jugend- und Sozialausschusses gewählt.

Nachdem zügig die übrigen Personalentscheidungen für die weiteren Ausschüsse und Vertretungen der Gemeinde in den verschiedenen Institutionen getroffen wurden, verabschiedete Otto Harders die ausgeschiedenen Gemeindevertreter Dieter Krompholz, Walter Breiholz, Klaus-Jürgen Popp, Holger Steen und Anna Ihfe. Besonders dankte er Dieter Krompholz für sein fast 25-jähriges Engagement für die Gemeinde, zuletzt als stellvertretender Bürgermeister.

Zum Abschluss wünschte Otto Harders allen Gemeindevertretern viel Erfolg und hoffte, dass „die bisherige gute Zusammenarbeit des Gemeinderates zum Wohl der Gemeinde fortgesetzt werden kann.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen