zur Navigation springen

Fussball : OTSV: Ruhe bewahren ist erste Fußballerpflicht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Osterrönfelder TSV möchte in der Verbandsliga Nord-Ost beim TSV Plön heute den zweiten Saisonsieg.

von
erstellt am 07.Sep.2013 | 08:00 Uhr

Ruhe bewahren ist am Osterrönfelder Bahndamm vor der Auswärstpartie beim TSV Plön (heute, 15 Uhr) oberste Fußballerpflicht. „Es bringt uns ja nicht weiter, schon jetzt in Hektik zu verfallen“, sagt Trainer Olaf Lehmann. Vier Punkte nach fünf Spielen der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost bilden auch nicht die Grundlage, um Großalarm auszulösen, aber schon vor der Partie gegen Dänischenhagen in der Vorwoche (2:2) übte der Coach sanften Druck aus. „Gegen die nächsten Gegner sollten wir schon ein paar Punkte holen“, erklärt Lehmann. Heute, beim ebenfalls holprig gestarteten TSV Plön (vier Punkte) und in der kommenden Woche gegen das Tabellenschlusslicht Suchsdorf würden zwei Siege für Erleichterung beim OTSV sorgen. Dementsprechend formuliert Lehmann das Ziel für das Gastspiel heute: „Wir fahren dorthin, um zu gewinnen. Ein Punkt wäre eigentlich zu wenig.“ Zum Saisonauftakt hatte der Trainer Gelegenheit, den Gegner bei seiner 0:5-Niederlage gegen den Rendsburger TSV in Augenschein zu nehmen. Nachhaltige Erkenntnisse sind in seinem Gedächtnis nicht hängen geblieben: „Das ist ohne Frage eine Mannschaft, die mit uns auf Augenhöhe ist.“ Zurückkehren wird mit Felix Mosebach ein Stabilitätsfaktor in der Defensive. Er sollte auf dem Spielfeld dazubeitragen, dass der OTSV die Ruhe bewahrt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen