Fussball-Verbandsliga : OTSV-Coach Lehmann auf der Suche nach der „falschen Neun“

OTSV-Stürmer Florian Kuklinski kann derzeit nicht spielen
Foto:
1 von 2
OTSV-Stürmer Florian Kuklinski kann derzeit nicht spielen

Vor dem Spitzenspiel bei Inter Türkspor Kiel heute hat Osterrönfelds Trainer Personalsorgen im Angriff.

von
11. Oktober 2014, 13:30 Uhr

Es ist das Topspiel der elften Runde in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost. Um 16.30 Uhr wird in Kiel heute das Duell des Tabellenzweiten Intertürk gegen den Dritten Osterrönfelder TSV angepfiffen.

Obwohl es bei den Gästen derzeit bestens läuft, ist die Vorfreude bei OTSV-Trainer Olaf Lehmann eingetrübt. Neben Kevin Rathjen (Bänderriss), Mirko Lobeck (Fingerbruch), Johannes Persecke (Knie- und Wadenprobleme) und Felix Weihmann (krank) bereitet der Ausfall von Torjäger Florian Kuklinski (7 Treffer) dem Coach Sorgen. „Er hat sich im Training die Leiste gezerrt und wird definitiv fehlen“, so Lehmann, der am Tage vor der Spitzenpartie noch überhaupt nicht wusste, wen er in vorderster Front aufbieten soll. Es wird eine so genannte „falsche Neun“ auflaufen. Allerdings: „Selbst dafür habe ich noch keine Idee“, sagt der Trainer.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen