Optikermeister Andreas Rönnau ausgezeichnet

shz.de von
21. März 2016, 16:16 Uhr

In Deutschland leben etwa 1,2 Millionen sehbehinderte Menschen. Bei ihnen reicht die normale Brille nicht mehr aus, um alltägliche Aufgaben zu bewältigen.

In Rendsburg versorgt Augenoptikmeister Andreas Rönnau am Stegen 4 seit längerer Zeit ebenjene Menschen mit so genannten optischen und optoelektronischen Sehhilfen. Damit qualifizierte er sich für die Auszeichnung des europaweit tätigen Optik-Unternehmens Schweizer zum zertifizierten LowVision Gold-Partner. Die Auszeichnung erhalten Optiker, die regelmäßig weiterbilden sowie große Erfahrung und Sortimente aufweisen.

„Eine Sehbehinderung kann viele Ursachen und vor allem verschiedene Auswirkungen haben“, so Rönnau. „Sie kann durch äußere Umstände verstärkt oder abgemildert werden.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen