zur Navigation springen

Fockbek : Olympischer Glanz bei Sportlerehrung

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Wenn Amors Pfeil trifft: Lisa Unruh, Silber-Bogenschützin bei den Spielen in Brasilien, besuchte ihren Freund, den Bogenschützen Florian Kahllund, in dessen Heimatgemeinde.

Bei der Sportlerehrung der Gemeinde Fockbek wehte ein Hauch von Olympia durch das Hotel „Schützenhaus“ . Denn in Person von Lisa Unruh war die Silbermedaillen-Gewinnerin der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro zu Gast. Die Bogenschützin ist die Freundin des Fockbeker Bogenschützen Florian Kahllund, der die Teilnahme in Rio knapp verpasst hatte. Die 28-jährige erfolgreiche Sportlerin aus Berlin fühlte sich in Fockbek sichtlich wohl. „Die Atmosphäre bei der Sportlerehrung ist so familiär“, stellte sie fest.

Das lag wohl auch daran, dass die Ehrung erfolgreicher Sportler in diesem Jahr erstmals als eigenständige Veranstaltung organsiert wurde. Bisher war sie Teil des Jahresempfangs der Gemeinde. „Ihr habt große Siege errungen und Euch gegen starke Konkurrenz behauptet“, bescheinigte Bürgermeister Holger Diehr den Geehrten. Dafür hätten sie hart gearbeitet und Rückschläge verkraftet. Das Entscheidende sei, daraus neue Motivation zu gewinnen, betonte Diehr. Mit der Sportlerehrung wolle die Gemeinde Werbung für den Sport machen und vor allem Kindern und Jugendlichen Alternativen zu Fernseher und Computer aufzeigen. „Ob Oberliga oder Freizeitsport, hier sind schnell Erfolge zu erreichen.“

Das zeigten auch die jungen Rettungsschwimmer der DLRG-Fockbek, die im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiern kann. Bei den Bambini-Landesmeisterschaften kam Finn-Leon Roth im 25-Meter-Hindernisschwimmen in der Altersklasse 9 auf den 1. Platz. Zoey Dethlefs wurde Landesmeisterin in den Disziplinen Gurtretter-, Hindernis- und Rückenschwimmen. „Die DLRG leistet gute und erfolgreiche Nachwuchsarbeit“, stellte der Bürgervorsteher Werner Stave bei der Ehrung fest. Damit sorge der Verein auch für die Sicherheit im Fockbeker Freibad.

Geehrt wurde auch die Handball-Mädchenmannschaft der Bergschule. Sie wurde Landesmeister aller Grundschulen im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“. Ebenfalls Landesmeister wurde die weibliche E-Jugend der Handball-Spielgemeinschaft Fockbek/Nübbel mit Trainerin Katja Schneider und Betreuerin Mavie Rohwer.

Traditionell stark vertreten waren die Sportschützen. Brigitte Friedrichs errang bei den Senioren drei Landesmeisterschaften mit dem Kleinkalibergewehr und eine mit dem Luftgewehr. Mit dem Recurve-Bogen errangen Alicia Schulz (Schüler B) und Anton Pahl (Schüler A) Landesmeistertitel. Christine Kahllund war auf Landesebene mit dem Blankbogen erfolgreich. Florian Kahllund wurde Landesmeister mit dem Recurve-Bogen im Freien und errang zudem mit der Nationalmannschaft den Weltmeistertitel in der Hallendisziplin.

Zudem wurde die Ü40-Tischtennis-Seniorenmannschaft geehrt, die mit Carsten Walter, Stephan Kaminski, Timm Andritter-Witt und Maik Horn den 1. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft errang. Ausgezeichnet wurde auch Dennis Gollan vom FC Fockbek. Der Fußballer spielt in der Landesauswahl für Menschen mit Behinderung, die im September Deutscher Meister geworden ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen