Konzert in Rendsburg : „Oldie-Night“: Tanz-Party mit Verspätung

Präsentieren einen Mix aus vier Jahrzehnten Pop- und Rock-Geschichte: die Musiker von „4 Way Street“.
Präsentieren einen Mix aus vier Jahrzehnten Pop- und Rock-Geschichte: die Musiker von „4 Way Street“.

Die Kultband „4 Way Street“ gastiert am Sonnabend in Rendsburg.

shz.de von
27. August 2018, 20:39 Uhr

Rendsburg | Unter dem Motto „Oldies but Goldies“ kann am Sonnabend, 1. September, in der Wagenremise des „Hotel Hansen“ (Bismarckstraße 29) getanzt werden. Ab 20.30 Uhr steigt dort die neunte Rendsburger „Oldie-Night“.

Für Stimmung sorgt die Kultband „4 Way Street“. Sie spielt Rock- und Pop-Songs, darunter die Charts der wilden 60er- bis 90er-Jahre, aber auch Songs, die nur selten im Radio zu hören sind. „4 Way Street“ tritt mit Sängerin Jasmin Pape auf. Zur Band gehören zudem Wolfgang Mau (Gesang, Gitarre, Mundharmonika), Kai Radzanowski (Gitarre, Mandoline, Gesang), Andreas Baumann (Gitarre, Gesang), Reiner Boikat (Bass, Gesang) und Heinz Hauschild (Percussion, Gesang).

Ursprünglich sollte die „Oldie-Night“ am 21. April stattfinden. Krankheitsbedingt musste der Termin entfallen. Die damals erworbenen Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Karten kosten im Vorkauf 13 und an der Abendkasse 15 Euro.

Vorverkaufsstellen sind das „Hotel Hansen“, Telefon 04331/5 90 00, sowie die Tourist-Info, Altstädter Markt, Telefon 04331/2 11 20. Weitere Informationen zur Band „4 Way Street“ im Internet unter www.4waystreet.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen