Leichtathletik : Ohrt hofft auf gute Platzierung

Janne Ohrt geht als Sechste der Meldeliste in die Wettkämpfe.
Janne Ohrt geht als Sechste der Meldeliste in die Wettkämpfe.

Janne Ohrt (MTSV Hohenwestedt) und Lucas Heinz (LG Rendsburg/Büdelsdorf) gehen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Mehrkämpfer an den Start.

shz.de von
23. August 2018, 17:26 Uhr

Für Janne Ohrt geht es derzeit Schlag auf Schlag: Nur eine Woche nach ihrem Gewinn der Silbermedaille bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der U16 im Weitsprung peilt das Juwel des MTSV Hohenwestedt die nächste Topplatzierung auf nationaler Ebene an. Bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf am Freitag und Sonnabend in Wesel geht Ohrt als Sechste der Qualifikation mit 3818 Punkten in den Wettkampf. „Da ist aber noch Luft nach oben“, sieht MTSV-Trainer Dirk Richter Steigerungspotenzial bei seinem Schützling. So traut Richter der 15-Jährigen 3900 Punkte zu. Das würde nach derzeitigem Stand Platz 5 bedeuten. Ohrt selbst glaubt, dass sie sich im 80 Meter-Hürdensprint und im Speerwurf noch verbessern kann. In Wesel sind auch wieder Alyssa Tagbo (OSC 04 Rheinhausen), die den Weitsprungtitel der W15 vor Ohrt holte, und Serina Riedel (TSV Zeulenroda), die DM-Vierte ihre Gegnerinnen. Tagbo führt mit 3991 Punkten das Ranking an. Riedel liegt mit 3870 Punkten auf dem fünften Platz.

Nach langer Zeit ist auch die LG Rendsburg/Büdelsdorf wieder bei nationalen Titelkämpfen im Nachwuchsbereich vertreten. Lucas Heinz hat sich bei der M14 im Neunkampf mit 4448 Punkten für die Meisterschaften qualifiziert. „Ich hoffe, dass ich die Punktzahl bei meiner DM-Premiere verbessern kann. Im Hochsprung, Speerwurf, Hürdenlauf und im Stabhochsprung ist noch mehr drin“, fiebert der LG-Athlet zusammen mit seinem Trainer Johannes Rabe dem Start entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen