Rendsburg : Nordfestival – grotesk, komisch, traurig

Avatar_shz von 21. Februar 2019, 18:49 Uhr

shz+ Logo
„Es wird voll werden“: Sophie Friedrichs (Dramaturgin), Wolfram Apprich, Britta Lange (Nordkolleg), Harald Jockenhövel und Guido Froese (von links) erwarten zahlreiche Gäste.
„Es wird voll werden“: Sophie Friedrichs (Dramaturgin), Wolfram Apprich, Britta Lange (Nordkolleg), Harald Jockenhövel und Guido Froese (von links) erwarten zahlreiche Gäste.

Vom 14. bis 18. März präsentiert Rendsburg Kultur aus Skandinavien.

Rendsburg | Theater, Literatur und Film aus Skandinavien stehen beim zweiten Nordfestival auf dem Programm. Vom 14. bis 18. März bieten Landestheater und Nordkolleg in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Kino und der Stadtbücherei einen Blick über die Grenzen nach Norwegen, Finnland, Island und Dänemark. Das Festival wird am Donnerstag, 14. März, mit der deutschen E...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen