Nienstadtstraße: „Hausbesetzer“ mit Mietvertrag

uho-besetzt3 (2)

Avatar_shz von
07. Juli 2016, 13:12 Uhr

Der Verein „Wilde Bildung“ hat eine neue Bleibe gefunden. Nachdem sie vor zwei Monaten aus dem Projekt Kulthaus ausgestiegen sind, gibt es jetzt die Kulturschlachterei in der Nienstadtstraße 6. Das „Besetzt“-Transparent ist allerdings nicht ganz ernst gemeint – der Verein ist zur Zwischenmiete eingezogen. „Wir wollten neugierig machen“, sagt Johannes Lachenmeier vom Verein. Im Erdgeschoss ist eine Galerie, die auch als Veranstaltungsraum genutzt werden kann. Darüber soll es kleine Werkstatträume für Künstler geben.  

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen