zur Navigation springen

Fussball-Verbandsliga : Neues Gefühl – OTSV gegen Bösdorf Favorit

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Für Osterrönfelds Fußballer ist ein Sieg gegen den noch sieglosen Aufsteiger Pflicht.

von
erstellt am 18.Okt.2014 | 05:59 Uhr

Es sei ein Spiel, wie jedes andere auch, beteuert Olaf Lehmann. So ganz stimmt diese Aussage nicht, denn heute kommt das abgeschlagene Tabellenschlusslicht der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost an den Osterrönfelder Bahndamm. Um 15.30 Uhr erfolgt der Anpfiff der Partie des OTSV gegen Fortuna Bösdorf.

Elf Spiele – null Punkte und mit 3:42 ein Torverhältnis, das als Schreckgespenst in der Geisterbahn taugen würde: Die Bilanz des Aufsteiger ist verheerend, und daher gehen die Osterrönfelder Fußballer – entgegen ihrer Gewohnheit – heute als Favorit in die Partie. Die großen Warnungen will Lehmann gar nicht erst ausrufen. „Wir müssen Gas geben, so wie in den Spielen zuletzt auch, dann werden wir erfolgreich sein“, sagt er. Über einen vermeintlichen Kantersieg und die damit verbundene Chance, die Tabellenführung zu erobern, spricht beim OTSV niemand. „Wir haben ein Heimspiel, und das wollen wir gewinnen“, bringt es Lehmann auf eine einfache Formel.

Die Personalrotation ist auch an diesem Spieltag treuer Begleiter des OTSV. Mit Mario Schäfer (Fußprellung), Lasse Reimer (Bänderdehnung) und Jascha Piotraschke (Patellasehnenentzündung) stehen drei neue Spieler auf der Verletztenliste. Dafür sind Felix Weihmann, Dennis Kock und Philip Hardt wieder dabei, wie auch Student Tom Jahnke, der abermals aushelfen wird. Möglicherweise kehrt auch der angeschlagene Florian Kuklinski zurück.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen