zur Navigation springen
Landeszeitung

14. Dezember 2017 | 06:10 Uhr

Neues Fahrzeug gewünscht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Ortswehr Nienkattbek freut sich über sechs neue Mitglieder

shz.de von
erstellt am 03.Feb.2014 | 12:54 Uhr

Das Jahr 2013 war ein ruhiges für die Freiwillige Feuerwehr des Jevenstedter Ortsteils Nienkattbek. Es sei kein größerer Einsatz dabei gewesen. Auch die beiden Stürme „Christian“ und „Xaver“ hätten nicht viel Arbeit gemacht, berichtete der zum neuen Wehrführer gewählte Jens Schmitt in der Jahreshauptversammlung im Gasthof „Zur Eiche“.

Jens Schmitt trat die Nachfolge von Jochen Hüttmann an, der ab jetzt als Stellvertreter des Wehrführers fungiert. Zum neuen Kassenwart bestimmten die Kameraden Lasse Reuter, zum Gerätewart Tim Lemke sowie zum Schriftführer Udo Schönau.

Für 25-jährige Treue zur Feuerwehr wurde Hans von Altenbockum geehrt. Dafür erhielt er das Brandschutzehrenabzeichen in Silber, wozu ihm unter anderem Bürgermeister Dieter Backhaus gratulierte.

Im Jahr 2014 hat die Feuerwehr viel vor. So bereitet man sich derzeit auf die Leistungsbewertung „Roter Hahn III“ vor, die die befreundeten Kameraden der Jevenstedter Wehr bereits im vergangenen Jahr absolvierten. Das sei natürlich ein Ansporn, waren sich Schmitt und Hüttmann einig. Zudem wird bereits für das in diesem Jahr bevorstehende Amtsfeuerwehrfest in Luhnstedt trainiert. 2018 soll dieses Fest in Nienkattbek begangen werden. Daher wünschten sich die Kameraden von Dieter Backhaus zu diesem Termin ein neues Feuerwehrfahrzeug. Backhaus zeigte sich nicht abgeneigt.

Die Freiwillige Feuerwehr Nienkattbek hat derzeit 24 aktive Kameraden sowie neun Ehrenmitglieder. Nachwuchsprobleme scheint es nicht zu geben. Man habe sechs neue Mitglieder dazu gewinnen können, teilte Udo Schönau mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert