Borgstedt : Neues Animationsvideo: So entsteht die sechsspurige Rader Hochbrücke

Avatar_shz von 05. August 2020, 19:55 Uhr

shz+ Logo
Aus der Videoanimation: Zu sehen ist die Nordseite der künftigen Rader Hochbrücke: Der künftige Fahrbahnträger (blau) besteht aus einzelnen Stahlbauelementen, die verschweißt werden. Ein Großteil dieser Elemente wird auf dem Brückendamm gebaut und dann stückweise auf die Brückenpfeiler vorgeschoben. Die letzten Teilstücke der Nordseite hingegen sollen unterhalb der Brücke verschweißt und   erst dann auf Fahrbahnhöhe gebracht werden.

Aus der Videoanimation: Zu sehen ist die Nordseite der künftigen Rader Hochbrücke: Der künftige Fahrbahnträger (blau) besteht aus einzelnen Stahlbauelementen, die verschweißt werden. Ein Großteil dieser Elemente wird auf dem Brückendamm gebaut und dann stückweise auf die Brückenpfeiler vorgeschoben. Die letzten Teilstücke der Nordseite hingegen sollen unterhalb der Brücke verschweißt und   erst dann auf Fahrbahnhöhe gebracht werden.

Ingenieure und Computerspezialisten haben die geplanten Baufortschritte leicht verständlich animiert.

Borgstedt | 2023 beginnt der Bau der neuen Rader Hochbrücke.  Land und Bund vertrauen dabei auf die Projektgesellschaft Deges (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH). Diese koordiniert und überwacht die Arbeiten. Wie die neue Brücke entsteht und welche technischen Kniffe zum Einsatz kommen, zeigt die Deges jetzt in einer Videoanimation. Der Film ist ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen