Neuer Wegweiser für Senioren

Bei Werner Wonneberger laufen die Fäden für den neuen Seniorenwegweiser zusammen.(sro)
Bei Werner Wonneberger laufen die Fäden für den neuen Seniorenwegweiser zusammen.(sro)

Avatar_shz von
25. März 2009, 04:59 Uhr

Nortorf | Im Jahr 2006 hat der Nortorfer Seniorenrat den "Wegweiser für Senioren" letztmalig aufgelegt. Schon damals hieß es im Vorwort "Die vielen Veränderungen in unserer Stadt, die sich allein schon in zwei Jahren ergeben haben, wirken sich auch auf unseren Wegweiser aus". Jetzt sind drei Jahre vergangen und "es ist wieder Zeit für eine Neuauflage", sagt Werner Wonneberger, bei dem die Fäden der Planungen zusammenlaufen. Gemeinsam mit Ursula Hergaden, Ingrid Braun und Kurt Klöpper trägt Wonneberger Sprechzeiten von Ärzten und Öffnungszeiten von Geschäften, Berichte, Bilder und Anzeigen zusammen. "Wir möchten eine Broschüre herausgeben, die auf hochwertigem Papier im Vier-Farb-Druck übersichtlich die verschiedenen Branchen in Nortorf auflistet. Zudem wird der Wegweiser mit Berichten, beispielsweise über den Skulpturenpark, den Hochzeitswald und den geografischen Mittelpunkt, sowie Fotos aufgelockert", beschreibt Wonneberger die Planungen. Im Mittelteil soll eine gezeichnete Straßenkarte eine Übersicht über die wichtigsten Institutionen und Einrichtungen in der Stadt bieten. Auch wenn die Broschüre in erster Linie für die älteren Nortorfer bestimmt ist, "hat letztlich jeder Bürger etwas davon".

Zurzeit wirbt Wonneberger Anzeigen von Nortorfer Geschäftsleuten, durch die das Projekt finanziert wird. "Einen Gewinn werden wir aber sicherlich nicht machen. Eher müssen wir noch selbst etwas beisteuern", sagt der Chef des Organisationsteams.

Als Startauflage sind 2000 Exemplare vorgesehen, die im November vorliegen sollen. Informationen gibt es bei Werner Wonneberger,

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen