Hohn : Neuer Chef für 720 Soldaten

Kommandeurswechsel beim Lufttransportgeschwader 63 in Hohn: Dirk Niedermeier, Hartmut Zitzewitz und Bernd Kluge (von links).
1 von 2
Kommandeurswechsel beim Lufttransportgeschwader 63 in Hohn: Dirk Niedermeier, Hartmut Zitzewitz und Bernd Kluge (von links).

Oberstleutnant Bernd Kluge ist der neue Kommandeur der Technischen Gruppe des Lufttransportgeschwaders (LTG) 63. Als Nachfolger von Dirk Niedermeier übernahm er gestern auf dem Flugplatz Hohn das Kommando.

shz.de von
16. Oktober 2015, 06:00 Uhr

Oberstleutnant Bernd Kluge ist der neue Kommandeur der Technischen Gruppe des Lufttransportgeschwaders (LTG) 63. Als Nachfolger von Dirk Niedermeier übernahm er gestern auf dem Flugplatz Hohn das Kommando über die 720 Soldaten und zivilen Mitarbeiter der Gruppe, die für die Einsatzbereitschaft der Transall-Transportflugzeuge zuständig ist.

Wie lange Hohn noch Standort für die Transalls ist, bleibt weiterhin unklar. Die Einführung des Transall-Nachfolger A400M verzögert sich. „Wir können den Transall-Flugbetrieb in Hohn bis zum Jahr 2021 sicher stellen“, betonte der Kommodore Hartmut Zitzewitz. Für den neuen Kommandeur sei es deshalb die Hauptaufgabe, die begonnene Neuausrichtung für den Restflugbetrieb der C-160 in Hohn fortzuführen, sagte Zitzewitz.

Dirk Niedermeier, der seit September 2013 Kommandeur der Technischen Gruppe war, wechselt als Referent des Generalinspekteurs nach Berlin.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen