Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg : Neue Träger für künftige Schwebefähre

shz_plus
Südseite des Kanals: Ein Kran lässt einen 7,9 Tonnen schweren Stahlträger von der Eisenbahnhochbrücke zu Boden.
Südseite des Kanals: Ein Kran lässt einen 7,9 Tonnen schweren Stahlträger von der Eisenbahnhochbrücke zu Boden.

Die 105 Jahre alte Unterkonstruktion wird ausgetauscht. Im Herbst soll der Vertrag für die neue Fähre unterzeichnet werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
16. August 2018, 21:44 Uhr

Rendsburg | Wenn Züge ein „Gleisbett“ haben, dann hat die Schwebefähre ein „Himmelbett“. Ihr Gleis verläuft 40 Meter über dem Nord-Ostsee-Kanal auf der Unterseite der Eisenbahnhochbrücke – seit 105 Jahren. Zurzeit lä...

gudebnrRs | ennW ügeZ ien „Giltebets“ aebh,n nnad aht die eeäSfbhchewr nei .ltti„b“eemmH hrI esGil rläftuev 04 eerMt üebr mde rNeKdetla--oasOsn fua der esentUietr erd nehshockhEraceinübb – tsei 015 .Jrhnae trZueiz ssltä asd neWesrsßraast- ndu chmafSfrfsatiht ()WAS ltleou-HaKien es hse.uscantua eonKt:s ein iegirernd snerlltegiie rotMelbelngi.nai

eDi lrüBdesdfore Fairm hStaulba dShecrrö buat iest betHrs 22 eeinhcn,S 36 Sletäthrgra und 83 Knnloose b.a nGterse ohb feanKarrrh rHidenk Beüt von erd mirFa -WrallKheni uaf red dsüetiSe eds alsnKa wize rgTäre zu e.dnBo Ziew treeewi ovn rde rNdsietoe esnmsü nhco abbuetag ede.wnr

sntEi hngi die fäSrbheewceh tim tahc rnäRed na mdeise Geils dun hruf ecsnizwh sbenRgurd und rdernflOestö inh udn r,he sib esi 1620 itm iemen Fatrhrec likeoledirt nud coatnlsdehaT tlrte.i eDi Pnlngaune ürf ned Bau isene nnuee aesElrxpm nafue.l nnEie merTin rüf edi etesr herrfÜtab gbit se icnt.h mI hecprsäG wra zttzeul 200,2 hdoc am trsoangDen äteelerutr -SAWerprehcS ahiasMtt Vesrsi: Esrt wnne re dne tauArgf muz uaB ernei unnee wbrcähhSefee an enei iaFmr eenbegrv hta, knna er imt hir end rliTmpnean mte.mnisab In rde ttelzen gocuswAtueh esnmüs merethnUnne ehri egnobAet nchn.ereiie mI strbHe wlil Vsesri edn Vgtaerr inhtcne.eeznur

eDi ecnheinS needrw lael 52 arheJ saegtucthas,u iher ousrUnonnrktketti reba dwir nun muz tsnere lMa ites dem auB erd fäbcwhhereSe vro 105 ehnarJ retenru,e eätreertlu Ggero eyerB, edr mbei WAS rüf eid rahhceünEsehkbniocb nidtsgäzue aeuinBrngeiu. anGletp wrena ied breAitne rüf 2202. afürD tähet edi ceäbSehhwrfe bbagueta nweder smenü.s „Wir hnezie dsa rv,o iwel iwr tinhc w,lnloe sasd wir ieen unee ähehcSrebewf unaeb und sie snnhließcdae eiwz Jreha nchti t,läuf weil riw da hcon saw cmenh,a“ sgeat se.rsiV

Dei ärteraghtSl dsni lsejwei 5,7 eteMr lnag ndu eengiw ej ,79 ne.Tnon ieS duewnr tise auranJ Scükt üfr Skütc ,nibrmtaote nnad thzrlaonio an enire nKrnahab tmi felHi onv ezliSügen zur eiütdsSe der ürkBce trasrtptenoir udn sgberse.ahlane Vor sches nohecW naebng der tsuuhasAc erd onnl,Ksoe tim ennde dei ertarhätSlg na dre ükrBce esttiebgf nr.ewa Bis zum ajhFürrh slenlo dei ueenn neoloKns evbusrrctha e.sni nnaD eewrdn eid nunee Täerrg rmointet dun dfraau euen ehSinnec lmekgtme. eiD Kntknoutrsoi olsl iztilehgce mit edr fhSecewrbäeh rgtife .ewrnde

zur Startseite