Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg : Neue Träger für künftige Schwebefähre

23-78030740_23-115712672_1574691082.JPG von 16. August 2018, 21:44 Uhr

shz+ Logo
Südseite des Kanals: Ein Kran lässt einen 7,9 Tonnen schweren Stahlträger von der Eisenbahnhochbrücke zu Boden.
Südseite des Kanals: Ein Kran lässt einen 7,9 Tonnen schweren Stahlträger von der Eisenbahnhochbrücke zu Boden.

Die 105 Jahre alte Unterkonstruktion wird ausgetauscht. Im Herbst soll der Vertrag für die neue Fähre unterzeichnet werden.

Rendsburg | Wenn Züge ein „Gleisbett“ haben, dann hat die Schwebefähre ein „Himmelbett“. Ihr Gleis verläuft 40 Meter über dem Nord-Ostsee-Kanal auf der Unterseite der Eisenbahnhochbrücke – seit 105 Jahren. Zurzeit lässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) Kiel-Holtenau es austauschen. Kosten: ein niedriger einstelliger Millionenbetrag. Die Büdelsdorfer Fi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen