zur Navigation springen

Neue Führungsspitze: Umbruch im Landesseniorenrat

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

„Endlich Ruhe im Vorstand“, wünschte sich Anke Pawlik, die auf der Mitgliederversammlung des Landesseniorenrates den Rechenschaftsbericht 2013 ablegte. Ende des vergangenen Jahres war die Seniorin aufgrund interner Differenzen zurückgetreten, der zweite stellvertretende Vorsitzende Gernot von der Weppen folgte ihr, ebenso wie der Schatzmeister Dieter Jacob. Der Seniorenbeirat aus Geesthacht forderte auf der Versammlung in Nortorf sogar den Rücktritt des restlichen Vorstandes, dem jedoch im Vorwege bereits das Vertrauen ausgesprochen wurde. Demnach war auch der Antrag auf Misstrauensvotum des Seniorenbeirates Altenholz hinfällig.

Mit einer großen Mehrheit wählten die Mitglieder Dr. Heinz Dieter Weigert zum neuen Vorsitzenden bis zum Ende der regulären Amtsperiode 2015. Der Senior aus Reinbek freute sich sehr über das Ergebnis. „Das Vertrauen ist der Wind, den ich für meine Arbeit brauche.“ Peter Schildwächter aus Brokstedt übernimmt das Amt des zweiten stellvertretenden Vorsitzenden. Zur neuen Schatzmeisterin wurde Heidemarie Bohnert einstimmig gewählt, die den Posten seit dem Rücktritt bereits kommissarisch innehatte. Jutta Kock, die die Aktivitäten aus dem vergangenen Quartal präsentierte, bleibt dem Landesseniorenrat als erste stellvertretende Vorsitzende erhalten und erhielt viel Lob für den couragierten Einsatz nach den Rücktritten in den letzten fünf Monaten.

Die rund 120 anwesenden Mitglieder genehmigten außerdem den Haushalt und stimmten über Anträge an den Landesseniorenrat und an das Altenparlament sowie über Änderungen der Satzung und Strukturen ab.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Mai.2014 | 11:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert