Kreis Rendsburg-Eckernförde : Neue Chance für den Kies-Abbau in Grevenkrug

Avatar_shz von 28. November 2018, 19:47 Uhr

shz+ Logo
Kies zählt zu den wichtigsten Rohstoffen der Baubranche. Pro Jahr verbraucht die Wirtschaft in Schleswig-Holstein etwa 17 Millionen Tonnen. Unser Foto entstand in einer Kiesgrube im Kreis Schleswig-Flensburg.
Kies zählt zu den wichtigsten Rohstoffen der Baubranche. Pro Jahr verbraucht die Wirtschaft in Schleswig-Holstein etwa 17 Millionen Tonnen. Unser Foto entstand in einer Kiesgrube im Kreis Schleswig-Flensburg.

Land erwägt Ausweisung als „Vorbehaltsgebiet für die Rohstoffsicherung“. Es geht um sieben Millionen Tonnen Kies.

Grevenkrug | Im Untergrund von Grevenkrug im Osten des Kreisgebiets lagert ein qualitativ hochwertiger Kies. Sieben Millionen Tonnen davon will die in der Gemeinde ansässige Firma Glindemann abbauen. Im September 2017 lehnte die Kreisverwaltung dieses Vorhaben mit Hinweis auf das benachbarte Landschaftsschutzgebiet ab, doch jetzt kommt wieder Bewegung in die Sache...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen