zur Navigation springen

Handball : Neuaufbau in Owschlag und Büdelsdorf

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die HSG Hohn/Elsdorf III trifft zum Start der Handball-Kreisoberliga der Männer gleich auf einen der Favoriten.

Wenn am Wochenende die Handball-Kreisoberliga der Männer den Spielbetrieb aufnimmt, haben der TSV Owschlag und der Büdelsdorfer TSV noch eine Woche länger Pause. Ihre Auftaktspiele wurden verlegt.

Die HSG Hohn/Elsdorf III trifft zum Start gleich auf einen Favoriten (Sonntag, 16 Uhr). Der MTV Herzhorn II, Absteiger aus der Landesliga, wird zusammen mit der SG Bordesholm/Brügge II von den meisten Trainern als Meisterschaftsanwärter gehandelt. Zu einem Duell zweier Aufsteiger kommt es zwischen der HSG 91 Nortorf und der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg III (Sonntag, 16.30 Uhr). Das Personal der Gäste rekrutiert sich zu einem Großteil aus dem Kader des Rendsburger TSV, der bis zur letzten Saison in der Kreisoberliga spielte.

TSV Owschlag

Nach Platz vier in der vergangenen Serie wurde die Owschlager Mannschaft total umgekrempelt. Fast alle alten Recken sind in die zweite Mannschaft zurückgetreten. Trainer Andreas Eckner muss ein völlig neues, stark verjüngtes Team aufbauen. „Wir müssen als Mannschaft erst zusammenfinden. Die jungen Spieler müssen ins System integriert werden. Das wird eine Zeit dauern. Wunderdinge sind von uns nicht zu erwarten“, erklärt Eckner. Er geht dennoch davon aus, dass die Substanz groß genug ist, um einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen.
Zugänge: Geritt Martilla (Rendsburger TSV), Frederik Schulz, Pascal Schwarz, Marco Bensch, Mirko Staack (alle eigene II.), Thies Lübeck, Aaron Schröder, Timo Josten, Thorge Josten, Jannes Boock, Nicolas Schmidt-Vollgraf, Marcel Biermann (alle eigene Jugend).
Abgänge: Peter Rudolph, Patrick Hentschel, Jan Rahtje, Sebastian Przybyla, Thomas Spruner von Mertz, Marcus Dobbert, Björn Agger, Lars Seemann, Lars Lenßen, Alexander von Dewitz (alle eigene II.).
Tor: Gerrit Martilla, Aaron Schröder.
Feld: Maxim Tauber, Sebastian Krause, Frederik Schulz, Pascal Schwarz, Mirko Staack, Nicolas Schmidt-Vollgraf, Jannes Boock, Ricco Sasse, Thies Lübeck, Timo Josten, Thorge Josten, Marcel Biermann.
Trainer: Andreas Eckner.

HSG Schülp/W/RD III

Die HSG III ist neu zusammengestellt. Hauptsächlich wurden junge Spieler aus der A-Jugend des Rendsburger TSV in die Mannschaft übernommen. Für den neuen Trainer Svend Hansen, der erst vor wenigen Tagen das Amt übernahm, geht es darum, schnellstmöglich eine Einheit, gestützt auf das Gerüst der alten RTSV-Mannschaft, zu formen. Kein Wunder also, wenn die Zielsetzung nicht allzu hoch angesetzt ist. Der Klassenerhalt wäre ein Erfolg.
Zugänge: Finn Kübander, Henrik Johannsen, Finn Simonsen, Sune Maute, David Bantje, Daniel Freer, Christoph Maaß, Arne Schop, Malte Thiel (alle männliche Jugend A RTSV), Tobias Zeiske (RTSV II), Malte Böhrsen (HSG S/W III).
Abgänge: Gerrit Martilla (TSV Owschlag), Marvin Riebe (HSG Fockbek/Nübbel), Nils Jensen (berufsb. Hamburg), Thore Jöhnk, (berufsb. Göttingen), Mathias Lorenz (Ziel unbekannt).
Tor: Björn Leckzut, Finn Simonsen, Tim Wilner.
Feld: Tobias Zeiske, Dennis Dreller, Hendrik Johannsen, Finn Kühbander, Malte Böhrnsen, Malte Thiel, Hendrik Leckzut, Simon Romey, Arne Schop, Arndt Miersch, David Bantje, Christoph Maaß, Sune Maute, Peter Grubbe, Tobias Dick, Daniel Freer.
Trainer: Svend Hansen.


HSG 91 Nortorf

Spielertrainer Thies Ahlrichs ist mit seiner Zielvorstellung sehr vorsichtig. „Als Aufsteiger wollen wir in erster Linie den Klassenerhalt schaffen“, hofft der HSG-Coach so schnell wie möglich die Punkte dafür einfahren zu können. Für eine Reihe der Spieler ist die Spielklasse Neuland. Die HSG 91 muss sich so schnell wie möglich akklimatisieren, um zu bestehen.
Zugänge: Marc-Hendrik Jahnke, Alexander Speth (beide SG Bordesholm/Brügge).
Abgänge: Claas Dreeßen (Studium auswärts).
Tor: Kevin Preusse, Florian Staben, Karsten Schulz.
Feld: Martin Fahrenbach, Mirco Harbs, Kevin Rhode, Mathis Klindt, Stefan Förster, Thies Ahlrichs, Marc-Handrik Jahnke, Oliver Rumpf, Matthias Reese, Fabian Reese, Alexander Speth, Jan Henrik Schafranski, Timm Rohwer, Jannik Stühmer.
Trainer: Thies Ahlrichs.


HSG Hohn/Elsdorf III

In der vergangenen Serie spielte die HSG Hohn/Elsdorf mit den „alten Hasen“ ein wenig den „Hecht im Karpfenteich“ und ärgerte die Konkurrenz. Unter dem neuen Trainer Daniel Baschkowski wird es nicht anders sein. Erneut werden die Routiniers dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Das Ziel der HSG Hohn/Elsdorf III ist mindestens Platz fünf, wenn irgend möglich hofft man, sogar besser abschneiden zu können.
Zugänge: Stefan Dresen, Jan Groth (HSG Hamdorf/Breiholz), Malte Höppner (eigene II.), Nico Bock (eigene IV.), Lars Buhmann, Frank Steen, Lennart Meier (reaktiviert).
Abgänge: Bennet Mumm, Benjamin Wittern, Matthias Hagen, Max Selber (alle eigene IV.).
Tor: Daniel Baschkowski, Dirk Heinemann.
Feld: Stefan Dresen, Jörn Kotowski, Lennart Meier, Frank Steen, Kai Thomsen, Tobias Kotowski, Nico Bock, Lars Buhmann, Tim Embke, Malte Plöhn, Jan Groth, Leif Thomsen, Carsten Henningsen, Steffen Schütt, Malte Höppner, Stephan Kolb.
Trainer: Daniel Baschkowski.


Büdelsdorfer TSV

Der Aderlass bei den Büdelsdorfern war erheblich. Acht Spieler verließen die Mannschaft und wurden durch Zugänge aus der eigenen zweiten Mannschaft ersetzt. Für den neuen Trainer Boris Hohnsbehn ergibt sich daraus eine schwere Aufgabe. Ob es gelingt unter diesen Umständen den angestrebten Mittelfeldplatz zu erreichen, wird sich zeigen.

Zugänge: Florian Schulze (letzter Verein in Dänemark), Jens Usadel (Soltau), Jan Wilhelm, Sören Erdmann, Jan Schwarz, Tim Rönnau (alle eigene II.), Dominik Struve (eigene Jugend).
Abgänge: Daniel Ewert, Tjorben Bittrich, Fynn Skrzypczack (alle HSG Hohn/Elsdorf II), Benjamin Mück, Thies Kossek, Johannes Wommelsdorf, Andre Pfeiler (alle TSV Alt Duvenstedt II), Dennis Kock (Laufbahnende).
Tor: Rüdiger Sternberg, Ulrich Fleckenstein, Florian Schulze.
Feld: Thorge Matzen, Kevin Palaus, Benjamin Spremberg, Moritz Menzel, Jens Uradel, Dominik Struve, Tim Rönnau, Florian Harten, Stefan Lambrecht, Sören Erdmann, Jan Wilhelm, Jan Schwarz.
Trainer: Boris Hohnsbehn.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen