Monstertruck-Show in Rendsburg : Nervenkitzel mit dröhnenden Motoren

Action auf dem Willy-Brandt-Platz: Ein Monstertruck mit dem Namen „Car-Killer“ walzt zwei Autos platt.
Action auf dem Willy-Brandt-Platz: Ein Monstertruck mit dem Namen „Car-Killer“ walzt zwei Autos platt.

Veranstalterfamilie Traber zeigte Zuschauern auf dem Willy-Brandt-Platz spektakuläre Stunts.

shz.de von
09. September 2018, 16:14 Uhr

Rendsburg | Mit mehr als 600 PS und drei Tonnen Gewicht walzte der „Car-Killer“ am Wochenende auf dem Willy-Brandt-Platz alles platt, was ihm unter die riesigen Räder kam. Dröhnende Motoren, waghalsige Manöver auf zwei und vier Rädern, aufgemotzte Autos bis hin zu furchterregenden Monstertrucks – bei zwei Vorstellungen der „Monstertruck und Stuntmen Show“ wurde den Zuschauern reichlich Nervenkitzel geboten: Louis Traber, Spross der Veranstalterfamilie Traber, raste mit dem Kopf voran auf der Motorhaube eines Autos durch eine brennende Bretterwand. Drei Rendsburgerinnen trauten sich, in einem Auto „auf zwei Rädern“ mitzufahren. Ein anderer Fahrer sprang mit seinem Motorrad über fünf Autos. „Nicht nachmachen!“, forderte der Moderator beim Abschied von den Zuschauern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen