Kreis Rendsburg-Eckernförde : Nach Unfall in Altenholz: Arztpraxis-Mitarbeiter reanimieren Autofahrer

Der 67-Jährige erleidet am Steuer vermutlich einen Herzinfarkt. Sein Auto fährt unkontrolliert weiter.

von
18. Mai 2018, 12:01 Uhr

Mitarbeiter einer Arztpraxis in Altenholz (Kreis Rendsburg-Eckernförde) haben einem 67-jährigen Autofahrer am Donnerstag wohl das Leben gerettet. Die Polizei teilte am Freitag mit, dass der Mann mit seinem Auto aus Richtung Postkamp kommend im Kreisverkehr plötzlich am Steuer zusammensackte.

Das Auto sei daraufhin unkontrolliert über die Gegenfahrbahn, eine Rasenstück, einen Geh- und Radweg und einen Hang gefahren. Dort habe das Auto abgehoben und sei auf der Motorhaube eines geparkten Autos gelandet. Auch ein dritter Pkw sei beschädigt worden.

Mitarbeiter der nahen Arztpraxis eilten herbei und begannen bis zum Eintreffen des Rettungswagens und des Notarztes mit der Reanimation. Die Reanimation war erfolgreich. Der 67-Jährige wurde in eine Klinik gebracht. Weitere Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt; die Höhe des Sachschadens steht noch aus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert