zur Navigation springen

Klinter Weg : Nach Sturz einer 63-Jährigen: Radweg wird saniert

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Morgen und übermorgen rücken die Bauarbeiter an.

shz.de von
erstellt am 26.Apr.2017 | 17:06 Uhr

Der Sturz einer Radfahrerin über eine Bodenwelle am Klinter Weg (wir berichteten) hat ein Nachspiel. Noch in dieser Woche lässt die Stadt Rendsburg den beschädigten Rad- und Gehweg sanieren. Am Donnerstag und Freitag (27. und 28. April) wird aus diesem Grund der Klinter Weg zwischen dem Grundstück mit der Hausnummer 28 und dem Mühlenbach für den motorisierten Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Sperrung gilt jeweils von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Die Umleitung erfolgt in Rendsburg über Hollesenstraße und Fockbeker Chaussee. In Fockbek wird der Verkehr über den Mühlenredder und die Straße Am Armensee geführt. Anlieger können den Klinter Weg bis zum gesperrten Bereich passieren, für Fußgänger und Radfahrer gibt es laut Stadt keine Einschränkungen.

Am 31. März war eine 63-jährige Radfahrerin aus Schülp bei Rendsburg auf dem Radweg am Klinter Weg gestürzt. Sie zog sich einen Bruch der Kniescheibe zu. Ein tiefer Riss im Asphalt, verursacht durch eine durchbrechende Baumwurzel, hatte den Unfall nach ihrer Darstellung ausgelöst.

Die 63-Jährige ist auf dem Weg der Genesung, hat das Krankenhaus inzwischen verlassen, leidet aber noch immer an den Folgen der Verletzung. Eine eventuelle Schmerzensgeldklage gegen die Stadt lässt sie weiter von einem Anwalt prüfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen