Kabelschaden : Nach Kurzschluss gingen dreieinhalb Stunden Lichter aus

Ein Techniker der Schleswig-Holstein-Netz-AG begutachtete gestern ein Erdkabel in Rendsburg am Exerzierplatz.
Foto:
1 von 1
Ein Techniker der Schleswig-Holstein-Netz-AG begutachtete gestern ein Erdkabel in Rendsburg am Exerzierplatz.

Der elektrische Strom ist am Dienstag ab 16.30 Uhr in Schülp, Oster- und Westerrönfeld, Rendsburg-Süd, Ostenfeld und Bovenau ausgefallen.

von
11. Oktober 2017, 15:56 Uhr

Ursache eines großflächigen Stromausfalls am Dienstag südlich des Nord-Ostsee-Kanals waren Kurzschlüsse an Erdkabeln in Westerrönfeld, Am Busbahnhof, und in Folge in Bovenau in der Straße Wakendorf sowie in Rendsburg Am Exerzierplatz (Foto). Wie berichtet, gingen um 16.30 Uhr die Lichter in Schülp, Oster- und Westerrönfeld, Rendsburg-Süd, Ostenfeld und Bovenau aus. Bis zu 13000 Einwohner waren betroffen. Etwa eine Stunde später hatten Techniker der Schleswig-Holstein-Netz-AG die meisten und bis 20 Uhr sämtliche Haushalte wieder angeschlossen. Betroffen war auch der Überwachungsstand des Kanaltunnels. Der Verkehr lief aber weiter, da ein Notstromaggregat die Beleuchtung und die Ampelschaltungen versorgte.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen