Rendsburger Obereiderhafen : Nach Feuer: Fahrgastschiff „Adler Princess“ bis April wieder flott

Die „Adler Princess“ am Fischmarkt in Hamburg.
Die „Adler Princess“ am Fischmarkt in Hamburg.

Am Wochenende war an Bord ein Feuer ausgebrochen. Deswegen fällt die Silvesterfahrt ab Hamburg aus.

shz.de von
21. Dezember 2016, 10:43 Uhr

Rendsburg/Hamburg | Das Feuer auf der „Adler Princess“ im Hamburger Hafen am Wochenende hat voraussichtlich keine Folgen für den Betrieb des Fahrgastschiffes in Rendsburg.

Wie eine Sprecherin der Reederei Adler-Schiffe am Dienstag auf sh:z-Anfrage mitteilte, kommt das Schiff ab Mitte April 2017 wieder in Rendsburg zum Einsatz. Bis dahin soll das Passagierschiff wieder komplett flottgemacht werden. Lediglich eine Hafenrundfahrt im Hamburger Hafen, die für Silvester geplant war, musste abgesagt werden. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Nach ersten Erkenntnissen war eine elektrische Leitung im hinteren Bereich des Schiffes in Brand geraten. „Der Brandherd liegt wohl im Bereich der Kantine“, sagte ein Feuerwehr-Sprecher. Die Polizei Hamburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Besatzungsmitglied hatte das Feuer bemerkt, als es auf Toilette ging.

Angeboten werden im Sommerhalbjahr unter anderem Fahrten auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Stammplatz der 42 Meter langen „Adler Princess“ ist der Anleger am Obereiderhafen in Rendsburg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen