Schüler machen Theater : Nach dem großen Auftritt ein Blick hinter die Kulissen

Elterntauschzentrale: „Das ist nicht der richtige Weg“, machten die Schacht-Audorfer Schüler deutlich.
Elterntauschzentrale: „Das ist nicht der richtige Weg“, machten die Schacht-Audorfer Schüler deutlich.

Schacht-Audorfer und Nobiskrüger Kinder standen beim Schultheatertag auf der Bühne.

shz.de von
02. Juni 2014, 13:09 Uhr

Einmal als Schauspieler oder Sänger auf einer großen Bühne stehen – dieser Traum erfüllte sich gestern für Grundschüler aus Rendsburg und Schacht-Audorf. Beim Schultheatertag im Rendsburger Stadttheater hatten sie ihre Auftritte.

„Toll, aber ich hatte Lampenfieber.“ „Ich war erleichtert, dass alles gut geklappt hat.“ „Ein schönes Erlebnis mit Kribbeln im Bauch.“ „Das war cool.“ So äußerten sich die Jungen und Mädchen, nachdem sie unter dem Applaus von Mitschülern und Lehrern die Bühne der Kammerspiele verlassen hatten.

„Elterntauschzentrale“ heißt das Stück, das die Audorfer Grundschüler mit viel Witz aufführten. Einfach anrufen und sich neue Eltern besorgen, das schien für die Kinder die Lösung vieler Probleme zu sein. Doch bald wurde deutlich, dass dieser Weg nicht der richtige ist. Bei Schwierigkeiten in der Familie sei das Elterntelefon 0800/1 11 05 50, die „Nummer gegen Kummer“, weitaus hilfreicher, lautete die Botschaft. Das Stück hat Annette Fischer geschrieben und mit ihrer Theater-AG einstudiert. „Ich habe ein Faible fürs Theater und möchte auch meine Schüler dafür begeistern“, erklärte die Lehrerin.

Ein Faible für das Plattdeutsche hat Ursula Wandrowsky, Lehrerin an der Rendsburger Schule Obereider-Nobiskrug. Ihre Gruppe brachte mit plattdeutschen Sketchen und Liedern Stimmung auf die Bühne und animierte das Publikum zum Mitmachen.

Der Theatertag solle vornehmlich dem Austausch unter den Schulen dienen, betonte die Schauspieldramaturgin Franziska Lüdtke. „Was führen andere Schulen auf, was machen sie anders als wir?“

Zum weiteren Programm der alljährlichen Veranstaltung gehörte eine Führung durch das Stadttheater mit einem Blick hinter die Kulissen. Zudem konnten die Jungen und Mädchen an einem Workshop „Line Dance“ teilnehmen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen