Nach 44 Jahren: Dietmar Völling meldet sich ab

Entspannte Atmosphäre: Dietmar V
Entspannte Atmosphäre: Dietmar V

von
25. Juni 2018, 13:20 Uhr

„Einen Plan für die Zukunft habe ich noch nicht.“ Dietmar Völling wartet ab, was die nächsten Monate bringen werden. Gestern ist der 65-Jährige nach 44 Jahren als Zivil-Angestellter bei der Bundeswehr im Rahmen einer Feierstunde beim Lufttransportgeschwader (LTG) 63 in Hohn in den Ruhestand verabschiedet worden.

Über Jahrzehnte bei demselben Arbeitgeber zu sein, ist heute seltener geworden – und auch bei der Bundeswehr ein außergewöhnliches Ereignis. Nach Abschluss seiner Lehre zum Landmaschinenmechaniker kam Dietmar Völling im April 1972 als Kraftfahrzeug- und Panzermechaniker zum „FlaLehrBtl 610“ in Rendsburg, ließ sich in Kiel zum staatlich geprüften Maschinenbautechniker ausbilden und übernahm Aufgaben als Waffenmechaniker und Prüfer für Druckbehälter. 2004 wurde der treue Mitarbeiter zum LTG 63 versetzt. „Da sind Sie endlich vernünftig und Luftwaffenangehöriger geworden. Kleine Fehler werden verziehen“, scherzte Commodore Hartmut Zitzewitz bei der Verabschiedung in der Hugo-Junkers-Kaserne.

Gesetzlich zur Ruhe gezwungen, muss sich der Rentner neu orientieren. Der Fussballfan will auch weiterhin seine Hobbies Sport, Tanzen, Reiten, Opern- und Konzertbesuche pflegen. Gerne hätte er noch vier Jahre bis zur endgültigen Auflösung des LTG weitergemacht. Das ist aber aus gesetzlichen Gründen nicht möglich. „Kiek mol wedder in“ gilt auch für ihn. Als ehemaliger Zivil-Angestellter ist er weiterhin gern gesehener Besucher des LTG 63.

Wie und womit er seine freien Tage verbringen wird, wusste er auch zum Schluss der Entlass-Feier, nach vielen Tipps seiner Kollegen und Erinnerungen aus seinem Berufsleben, darin Einsätze im Bergepanzer während der Schneekatastrophe, nicht. „Irgendetwas arbeiten, auf keinen Fall rumsitzen“ hat sich Dietmar Völling vorgenommen. Vielleicht im eigenen Garten, von dem er schon lange träumt?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen