zur Navigation springen

Wochenend-Tipps : Musikalische Legenden, Reptilien-Großaufgebot und letzter Foto-Blick

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Saxophon-Schöpfer wird mit einem Konzert gewürdigt. Viele Exoten und Zubehörteile sind bei der Reptilienbörse zu bewundern. Die Theodor-Möller-Ausstellung geht zu Ende.

Der 200. Geburtstag des Schöpfers eines faszinierenden Instruments wird mit einem Konzert in der Freien Waldorfschule gewürdigt. Auch die übrigen Veranstaltungen im vielfältigen Musikangebot des Wochenendes können sich hören lassen.

Freitag
Eine Blueslegende, ein Meister der Mundharmonika und ein Cajon-Könner treten heute im

Bullentempel

vor ihr Publikum. Das Gastspiel von Abi Wallenstein, Steve Baker und Martin Röttger beginnt um 21 Uhr; Einlass ist ab 20 Uhr.

Ausverkauft ist die Komödie „Der Vorname“ im

Stadttheater

.
Sonnabend

„Le Sax“

ist schlicht das Konzert überschrieben, das zu Ehren des Erfinders des Saxophons, Adolphe Sax, um 18 Uhr im Festsaal der Waldorfschule beginnt. Zur Instrumentalmusik von Fynn Großmann zeigen Rocio Osorio und David Espinosa Tanzszenen. Außerdem spielt die norddeutsche sinfonietta unter Leitung von Christian Gayed. Neben Werken von Georges Bizet und Darius Milhaud erklingt die Uraufführung eines Werks, das Großmann für dieses Orchester geschrieben hat.

Auch für das Jugendstück

„Tschick“

im Stadttheater sind keine Karten mehr erhältlich.
Sonntag
Für Händler und Liebhaber öffnet die

Reptilienbörse

in der Nordmarkhalle von 10 bis 15 Uhr die Pforten. Neben Schlangen, Schildkröten, Amphibien und vielen weiteren Tieren ist jede Menge Zubehör ausgestellt.

Der

Kantatenchor

St. Marien besteht seit 90 Jahren. Anlässlich des Jubiläums wird im Gottesdienst ab 10.30 Uhr die Bach-Kantate „Bringet dem Herrn Ehre seines Namens“ aufgeführt. In St. Michael

Osterrönfeld

geht es ab 17 Uhr ebenfalls musikalisch zu. Der Erlös des Benefizkonzerts mit der „Original Graenzmusik“ ist für die Neugestaltung des Gotteshauses bestimmt.

Das

Landestheater

hat mit seinem Wochenend-Spielplan voll ins Schwarze getroffen. Denn auch für das „Dylan-Café“ kann lediglich nach eventuell zurückgegebenen Karten gefragt werden.
Ausstellungen
Noch bis Sonntag besichtigt werden können „Rendsburg und Umgebung in alten Photographien“ von

Theodor Möller im

Kulturzentrum

. Gezeigt werden Bilder aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Wanderausstellung „Reichskristallnacht“ läuft im

Jüdischen Museum

.
zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2014 | 11:20 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen