zur Navigation springen
Landeszeitung

18. Oktober 2017 | 04:39 Uhr

Birthe Ley-Thöming : Musik als Geschenk

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Schülldorferin Birthe Ley-Thöming setzt sich für die Musik ein und begeistert damit viele Menschen.

von
erstellt am 17.Nov.2014 | 14:10 Uhr

„Was mir von Gott geschenkt wurde, möchte ich weiter geben“, sagt Birthe Ley-Thöming. Ihr Musiktalent nutzt sie unter anderem, um für Rendsburg und Umgebung seit 1999 jährlich ein Pop- und Gospelfestival in der Christkirche zu organisieren. Es ist ein Geschenk für die kleinen Chöre der Region, denn sie erhalten eine Auftrittsmöglichkeit vor großem Publikum: Mehr als 1600 Menschen hören die zehn Chöre. Eintritt kostet das Festival nicht – schließlich ist es ein Geschenk.

Mit acht Jahren bekam Birthe Ley-Thöming (Jahrgang 1965) eine Heimorgel. Bald war klar: „Ich möchte Kirchenmusikerin werden“. Mit 14 Jahren war sie bereits Organistin. Da es mit dem Kirchenmusikstudium nicht gleich klappte, studierte sie auf Lehramt. Inzwischen unterrichtet sie seit vielen Jahren an der Grund- und Gemeinschaftsschule Schacht-Audorf und sagt: „Lehrerin ist mein Traumberuf“. Natürlich gehört Musik zu ihren Fächern. Der Schulchor wird von ihr angeleitet – ebenso wie fünf weitere Chöre. Mit ProVoce probt sie auch im Wohnzimmer ihres Schülldorfer Hauses (Foto).

In der St. Johannes-Gemeinde hat sie noch eine halbe Stelle als Kirchenmusikerin. Christliche Werte mit der Sprache der Musik weiterzugeben, ist ihr ein Anliegen. Die von ihr ausgewählten Lieder haben stets christliche Inhalte. Und wenn sie mit ihren Chören in der Adventszeit unter anderem in Altenheimen auftritt, dann, um den Menschen mit Musik ein Geschenk und eine Freude machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen