Bühnenprojekt : Musical-Talente zeigen ihr Können

Viel Applaus: Mira Roggenbach (links) stellte die Musicaldarsteller nach der Premiere dem Publikum in Büdelsdorf vor.  Fotos: Becker
1 von 2
Viel Applaus: Mira Roggenbach (links) stellte die Musicaldarsteller nach der Premiere dem Publikum in Büdelsdorf vor. Fotos: Becker

800 Zuschauer sahen vier „Kimutha“-Aufführungen. Erstmals wurde der Büdelsdorfer Musikpreis vergeben.

Avatar_shz von
28. Oktober 2018, 18:25 Uhr

Das Kindermusical „Immer wieder Montag“ begeisterte am Wochenende insgesamt 800 Besucher im Regionalen Bürgerzentrum in Büdelsdorf. In einer Schüleraufführung am Freitagvormittag und drei weiteren öffentlichen Vorstellungen sangen und tanzten mehr als 30 Kinder auf der Bühne. Mira Roggenbach und Stefan Schauer, Gründer des Kindermusiktheaters („Kimutha“), hatten das Projekt auf die Beine gestellt.

In dem Stück geht es darum, „dass immer wieder heute ist“. Mira Roggenbach stimmte die Besucher auf das Musical ein: „Stellt euch vor, ihr müsstet morgen etwas tun, worauf ihr gar keine Lust habt. Ein Besuch beim Zahnarzt oder die schrägste Tante kommt zu Besuch.“ Dann könnte man sich vorstellen: „Ich wünschte, es wäre immer heute!“ Im Musical hat Sarah den Wunsch, noch ewig Ferien zu haben.

Die Autorin Mira Roggenbach hat alle Darsteller am Schreiben der Dialoge beteiligt. „Einige haben sogar tolle eigene Lieder beigesteuert“, berichtete Schauer, der die Musik komponiert hat und das Musical auf dem Klavier begleitete. Zudem musizierten Heiko Hinrichsen (Gitarre), Jörg Ulrich (Bass) und Johanna Schauer (Schlagzeug). Für Licht-, Ton- und Videotechnik waren der Büdelsdorfer Kay-Lorenz Hagge und sein Team aus Jugendlichen zuständig. Hinter den Kulissen waren Gaby Fleischer und Yvonne Schreiber tätig, die mit ihren Helferinnen auch für die Maske verantwortlich waren.

„Es hat mir sehr gut gefallen, wie in jedem Jahr“, stellte Julian Krasa nach der Premierenaufführung fest. „Es ist toll, mit wie viel Elan und Begeisterung die Kinder singen und tanzen.“ Seine Töchter Mia (10) und Jule (8) standen mit auf der Bühne. „Sie waren schon ein paar Mal dabei, und sie wollen auch in Zukunft mitmachen“, erklärte Krasa.

Nach der Premiere am Freitagabend wurde die Darstellerin Lena Zwakenberg mit dem 1. Büdelsdorfer Musikpreis ausgezeichnet. Die 16-Jährige erhielt von der Unternehmerin und Kunstmäzenin Johanna Ahlmann eine Gitarre als Geschenk. Lena Zwakenberg ist seit der Gründung von „Kimutha“ im Jahre 2009 als Sängerin und Schauspielerin bei allen Musicalprojekten dabei gewesen. Beim aktuellen Stück „Immer wieder Montag“ sei sie maßgeblich an den Kompositionen beteiligt gewesen, hob Johanna Ahlmann in ihrer Laudatio hervor.

Zwei Lieder des Musicals stammen aus der Feder von Lena Zwakenberg. Wegen des Erreichens der Altersgrenze für „Kimutha“-Darsteller wird sie bei den nachfolgenden Projekten nicht mehr auf der Bühne stehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen