zur Navigation springen

10. Bokeler Windmühlenlauf : Müllers Siegesserie gerissen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Nach vier Erfolgen hintereinander war Yannick von Soosten über die Zehn-Kilometer-Strecke in diesem Jahr schneller.

Gemeldet hatten beide erst spät. Sowohl Yannick von Soosten (SC Itzehoe) als auch Philipp Müller (Sentio Fitness) hatten sich erst kurzfristig für einen Start bei der Jubiläumsauflage des Bokeler Windmühlenlaufs am vergangenen Mittwoch entschieden. Bereits zum zehnten Mal hatte die Ausdauer-Leichtathletik-Gruppe (ALG) des VfL eingeladen.

„Je später die Meldung, desto schneller die Läufer.“ Auf diese Formel könnte man die Vorstellung von Soostens und Müllers bringen. Über die zehn Kilometer lief das Duo auf den Plätzen 1 und 2 ein. Allerdings hatte der Itzehoer mit einer Zeit von 33:28 Minuten deutlich die Nase vorn. Für Müller bleib nach 35:48 Minuten diesmal „nur“ der Silber-Rang. Zwischen 2011 und 2014 war der Jevenstedter über diese Distanz nicht zu schlagen. Von Soosten beendete mit seiner starken Zeit diese Siegesserie. Nur 13 Sekunden fehlten ihm zum Streckenrekord von Pascal Dethlefs (SG Athletico Büdelsdorf). Für von Soosten war Bokel ein Test für die Deutsche Straßenlauf-Meisterschaft am 6. September in Bad Liebenzell. „Ich habe mich sehr kurzfristig entschieden, hier zu starten und bin den Lauf locker angegangen. Die Zeit war in Ordnung. Es war für mich ein gelungener Test. Ich weiß jetzt, wo ich stehe und werde bis zur Deutschen Meisterschaft mein Trainingspensum entsprechend ausrichten“, erklärte der 19-Jährige. Zufriedenheit herrschte trotz der Niederlage auch beim Zweitplatzierten. „Das waren heute ideale Bedingungen. Die flache Strecke war gut zu laufen. Leider konnte ich nur vier Kilometer mit Yannick mithalten“, meinte Müller. Bei den Frauen war die 17-jährige Damendorferin Johann Mahrt-Thomsen, die für die ALG VfL Bokel startet, nicht zu schlagen. Sie hatte sich eine Zeit zwischen 42 und 43 Minuten vorgenommen. Am Ende waren es sogar 41:39 Minuten. „Zuletzt habe ich gut trainiert. Schon vor dem Start hatte ich ein gutes Gefühl. Die Strecke war einfach zu laufen, da sie sehr flach ist“, meinte auch Mahrt-Thomsen, die bereits beim Breiholzer-Sportwochenlauf siegte. Zweite wurde Katja Hameister (LG Powerschnecken Kiel) in 43:21 Minuten. Rang 3 gab es für Birgit Goos (Borener SV) in 46:09 Minuten.

Für die ausgeschriebenen Distanzen über fünf und zehn Kilometer gingen insgesamt 172 Aktive im Alter von neun bis 78 Jahre an den Start. Eine bemerkenswerte Kuriosität am Rande: Mit 93 Teilnehmern war das Starterfeld über die zehn Kilometer größer als über die fünf Kilometer (79). Auf dieser Strecke bestimmten die Bargteheider Triathleten das Geschehen. Sie machten die ersten fünf Plätze unter sich aus. Nach der Landesmeisterschaft im Triathlon zuletzt in Bornhöved diente die Bokeler Veranstaltung als Auslaufen – allerdings war es ein schnelles. Für Vorjahressieger Patrick Raabe blieb diesmal in 16:31 Minuten nur Rang zwei. Es gewann Florian Plambeck in 16:25 Minuten. „Ab Kilometer eins konnte ich mich absetzen und bin allein gelaufen und. Trotz der Landesmeisterschaft bin ich volle Pulle gegangen“, erklärte Plambeck. Flott unterwegs waren auch die Frauen über die 5000 Meter. Auf dem Siegerpodest waren schließlich drei Nachwuchsläuferinnen zu finden.

Siegerin Alexa Michaelsen vom SC Itzehoe (18:43 Minuten) gehört ebenso zur Altersklasse U14 wie die zweitplatzierte Janne Schreber von SG Athletico Büdelsdorf (19:53 Minuten). Michaelsen, die von der deutschen Vizemeisterin über 5000 m Anna Gehring (SC Itzehoe) trainiert wird, war deutlich vorn. Triathletin Janne Schreber, die noch am Wochenende die Landesmeisterschaft im Triathlon in ihrer Altersklasse gewann, war alles andere als enttäuscht über Platz 2: „Das ist neue Bestzeit für mich“, strahlte das SG-Nachwuchstalent. Dritte wurde Michaelsens Teamkollegin Nina Gründel (U16) in 19:57 Minuten.

Zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung war Cheforganisator Norbert Schroeder: „Aufgrund der Ferienzeit geht die Teilnehmerzahl in Ordnung.“


> Alle Ergebnisse unter: www.vflbokel.de/alg

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen