Fussball-Verbandsliga : MTSV gegen Lägerdorf in der Defensive gefordert

ball_fotolia_62643909_subscription_xxl

Mit gemischten Gefühlen sieht der MTSV Hohenwestedt am Sonnabend der Heimaufgabe in der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen den TSV Lägerdorf entgegen. Offenbar empfangen die Mannen von Trainer Dierk Schröder eine Tormaschinerie.

shz.de von
24. Oktober 2014, 06:00 Uhr

Mit gemischten Gefühlen sieht der MTSV Hohenwestedt am Sonnabend (14 Uhr) der Heimaufgabe in der Fußball-Verbandsliga Süd-West gegen den TSV Lägerdorf entgegen. Offenbar empfangen die Mannen von Trainer Dierk Schröder eine Tormaschinerie. 40 Treffer stehen beim Tabellendritten der Vorsaison und Teilnehmer an der Relegationsrunde zur SH-Liga zu Buche.

Außergewöhnlich hohe Siege gegen Wahlstedt (10:0) und Torpedo Neumünster (9:0) lassen zumindest optisch aufhorchen, auch wenn die beiden hoch besiegten Aufsteiger in Lägerdorf alles andere als Verbandsligaformat bewiesen. Von daher müssen diese Erfolge sicherlich richtig eingeordnet werden und stellen kaum einen nachhaltigen Maßstab da. Allerdings muss auch gegen einen schwachen Gegner erstmal getroffen werden, und dies gelang Torjäger Björn Strüven zuletzt besonders gut. Fünf Treffer waren es gegen Neumünster. Damit katapultierte er sich mit jetzt zwölf Saisontoren auf Rang eins der Torjägerliste. Auf den groß gewachsenen, kopfballstarken Angreifer des TSV muss die MTSV-Defensive besonders aufpassen.

Die Hohenwestedter erinnern sich unterdessen gerne an das Heimspiel gegen Lägerdorf vor einem Jahr. Am 12. Oktober 2013 gewann man mit 4:1. Ein solches Ergebnis wäre am Sonnabend allerdings eine kleine Sensation.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen