Guten Morgen, Rendsburg! : Möbel aufbauen: Wer nur die Hälfte der Teile nutzt, ist schneller fertig

Avatar_shz von 23. März 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Beim Zusammenbauen von Möbeln braucht man nicht zwingend alle Teile.

Beim Zusammenbauen von Möbeln braucht man nicht zwingend alle Teile.

Ein Paar wollte eine TV-Bank mit Schubalden aufbauen – es wurde ein Möbelstück mit Regalfächern.

Rendsburg | Ein Paar aus der Kanalregion investierte neulich in einen neuen Fernseher. Weil das Wunschexemplar recht groß war, mussten die beiden im Katalog außerdem eine neue TV-Bank aussuchen. Sie suchten sich extra eine mit Schubladen aus – das sah wirklich schick aus auf dem Foto. Als die Bauteile für das Möbelstück wenige Tage später geliefert wurden, machte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen