zur Navigation springen

Ausstellung im Wald : Moderne Kunst im Hochseilgarten

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

„Fein.Kunst“ bietet Künstlern aus der Region eine Plattform im Hademarscher Hochseilgarten. Die Mitmach-Aktionen für Kinder wurden mit Gutscheinen belohnt. Wegen der guten Resonanz soll die Veranstaltung wiederholt werden.

shz.de von
erstellt am 06.Sep.2013 | 06:42 Uhr

Im Hochseilgarten in Hanerau-Hademarschen kann man nicht nur fantastisch klettern, das idyllisch gelegene Gelände mit dem Baumpark eignet sich auch hervorragend für die Präsentation von Kunst und Künstler-Darbietungen. Das bewies die Ausstellung „Fein.Kunst“, die am vergangenen Wochenende zum ersten Mal dort stattfand. Künstler aus der Region zeigten unter anderem Tierfiguren aus Antriebsketten, Skulpturen aus Holz, Stein und Metall, Gemälde, Schmuck und Hüte im alten Schießstand, auf dem Platz davor, im idyllischen Baumpark des Hochseilgartens sowie auf dem Grillplatz dahinter. Einigen von ihnen konnte man beim Herstellen ihrer Unikate über die Schulter schauen.

Ein echter Hingucker war die Arbeit von Comiczeichner André Lammert aus Osnabrück. Der hing in einem Sitz hoch oben am Flakturm und ließ sich für sein Werk Stück für Stück abseilen, um die entsprechend lange Leinwand, die ebenfalls am Turm hing, zu verzieren.

Der Flakturm war es auch, der Nina Friedrich zu der Ausstellung inspirierte. „Die Räume im Turm haben sich bereits für wechselnde Ausstellungen angeboten. Daraus wuchs die Idee, auch auf dem Gelände des Hochseilgartens selbst eine Ausstellung zu organisieren“, erzählt sie. Diese Idee sei weiter gewachsen und so groß geworden, dass sie nun kurzfristig umgesetzt wurde. Ihr sei wichtig gewesen, Künstler aus der Region zu präsentieren, die noch nicht so bekannt sind, sich aber durch ihre einzigartigen Werke auszeichneten. Auf diese Weise bestehe für die Aussteller gleichzeitig die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, andere Künstler kennenzulernen, zusammenzukommen und sich weiter zu vernetzen. Diese Ausstellung sei der Auftakt für eine jährlich stattfindende Aktion dieser Art.

Für Kinder gab es eine Mitmachaktion, bei der sie die kreativsten Wichtel modellieren oder den schönsten Turm bemalen konnten. Die ersten drei Plätze wurden mit Kletter-Gutscheinen belohnt. Darüber konnten sich Lilly Meschede, Mariza Weber und Lena Meschede freuen, die beim Wichtelmodellieren die Nase vorn hatten. Beim Turmmalen belegte Jan-Philipp Moellmann den ersten Platz, gefolgt von Lena Hansen und Emma Behrens. Musikalische Beiträge ergänzten die Ausstellung, zuvor demonstrierten die Musiker der Band „Merlot“ wie Musik und Klettern zusammenpassen, in dem sie sich mit Instrumenten auf eine der Kletterplattform in den Wipfeln der Bäume wagten.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen