Rendsburg : "Mittendrin" bei den Menschen sein

'So nah': Jörg Klan ist auf dem Fahrrad unterwegs. Foto: Archiv
"So nah": Jörg Klan ist auf dem Fahrrad unterwegs. Foto: Archiv

Jörg Klan ist wieder Ansprechpartner für die Menschen im Stadtnorden

Avatar_shz von
13. April 2013, 08:51 Uhr

Rendsburg | Jörg Klan wird einer der Ersten sein, die im Spätsommer in das ehemalige Offiziersheim auf dem Gelände der Feldwebel-Schmid-Kaserne einziehen. Der Familiengesundheitspfleger richtet sein Büro in dem Gebäude der neuen Hausgemeinschaft für Menschen mit Demenz ein.

Seit Anfang 2013 ist der 49-jährige Klan nach einer Unterbrechung von anderthalb Jahren wieder an seiner alten Einsatzstätte für die Pflege LebensNah im Rendsburger Norden tätig. "Ich möchte für die Menschen da sein, als unmittelbarer Ansprechpartner, an den sich jeder wendet - ohne Scheu", sagt Klan, der ausgebildete Krankenpfleger und Pflegedienstleiter. "So nah" nennt sich sein Angebot, mit dem er als "Street-Worker" unterwegs ist.

Seine Tätigkeit beschreibt Klan als eine Art Dreiklang: "Beraten, begleiten, befähigen - das ist sozusagen mein Programm." So unterstützt er beispielsweise bei der Kontaktaufnahme mit Ärzten, hilft in der Auseinandersetzung mit Kranken- oder Pflegekassen und beim Ausfüllen von Anträgen, zum Beispiel für Sozialleistungen. "Manchmal bin ich auch so eine Art Dolmetscher für Behördengänge", ergänzt er.

Klan pflegt Kontakt zu Anwohnern und Entscheidungsträgern und bringt die Bewohner des Stadtteils an einen Tisch. Außerdem leistet er alltägliche Hilfestellungen. "An mich können sich die Menschen auch mit gewöhnlichen Fragen wenden: Wenn ein Vater zu mir kommt, in dessen Familie an allen Enden das Geld fehlt und wo dann auch noch der Kühlschrank mitten im Sommer versagt - dann setze ich alle Hebel in Bewegung und sehe, woher ich diesem Mann einen Kühlschrank besorgen kann", berichtet er.

Zu den Einsatzgebieten des Projekts "So nah" zählen die Stadtteile Mastbrook und zusätzlich neu Kronwerk und Rotenhof. Zurzeit ist Klan in der Hauptstelle von Pflege LebensNah, Prinzenstraße 8, ansässig. Im Spätsommer ist nach umfassenden Umbaumaßnahmen der Umzug in die Räume der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne vorgesehen. Die zentrale Lage im Stadtnorden macht das Gelände für Klan zum idealen Ausgangspunkt für seine Arbeit. "Dann bin ich wieder näher an den Menschen, mittendrin sozusagen".

Jörg Klan ist unter Telefon 04331/3 35 95 61 zu erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen