Stadt Rendsburg als Veranstalter : Mit Schwung ins zweite Halbjahr

Präsentieren das neue Programmheft: Carina Struck-Winkler und Brigitte Fugmann aus dem Rathaus sowie Waltraut Baumann vom Seniorenrat (von links).
Präsentieren das neue Programmheft: Carina Struck-Winkler und Brigitte Fugmann aus dem Rathaus sowie Waltraut Baumann vom Seniorenrat (von links).

Das Freizeit- und Kulturprogramm für „Junggebliebene und Ältere“ startet neu durch. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

shz.de von
24. Juli 2018, 11:57 Uhr

Eine Fahrt nach Hamburg ins dortige Hansatheater, Wandern durch Rendsburg, Fahrradtouren, Segeln auf der Obereider, Seniorenfrühstück oder Literaturkreis – das Freizeit- und Kulturprogramm der Stadt Rendsburg für die „Junggebliebenen und Älteren“ ist gewohnt vielseitig. Anmeldungen für die 51 Veranstaltungen im zweiten Halbjahr 2018 sind ab heute möglich. 880 ältere Menschen haben nach Angabe von Brigitte Fugmann vom Fachdienst Familie der Stadt im ersten Halbjahr an Veranstaltungen teilgenommen.

Neu im Angebot ist die „Aktivwoche“. In Kooperation mit der Volkshochschule (VHS) können die Teilnehmer verschiedene Bewegungskurse testen und ausprobieren, welche Art der Bewegung am besten zu ihnen passt. „Gymnastik von Kopf bis Fuß“, „Schwimmgymnastik“, „Sanftes Yoga“, „Rückenschule“ und „Pilates“ stehen zur Auswahl. „Und wem es gefallen hat, kann gleich darauf in der nächsten Woche im regulären VHS-Kurs weitermachen. Das sind beste Voraussetzungen für die Gesundheit“, erklärte Fugmann.

Ein „Dauerbrenner“ im Angebot ist das „Seniorenfrühstück mit Überraschungsgast“, das ab dem 19. September an jedem dritten Mittwoch im Monat in der Begegnungsstätte in der Grünen Straße stattfindet. „Wir haben 56 Plätze dafür, und die sind immer ausgebucht“, stellte Waltraut Baumann, Vorsitzende des Seniorenrats, fest.

Mit dem Kreiskulturbeauftragten Reinhard Frank können Interessierte mit dem Bus auf Fahrt gehen. Am 11. September steht eine „Längsfahrt“ auf der Eider mit der Bargener Fähre auf dem Programm. Am 25. September führt die Kulturfahrt nach Mielkendorf in den „Ver-Zaubergarten“ von Gudrun Rix. Der Schriftsteller Peter Erichsen liest dort aus seinen Büchern.

„Rund um den Trickdiebstahl“ ist der Titel eines Informationsnachmittags am 9. Oktober in der Begegnungsstätte „Grüne Straße“. Die Sicherheitsberater Hella und Reiner Seel, die von der Polizei geschult wurden, geben Senioren Tipps, wie sie sich vor Taschendiebstahl und Trickgeschäften an der Haustür schützen können. Und wer die plattdeutsche Sprache wieder entdecken möchte, ist bei Diter Koll und seiner Veranstaltungsreihe „Uns plattdüütsch Moderspraak“ richtig. Die Gesprächsrunden finden im Pavillon der Seniorenwohnanlage „Neue Heimat“ in der Schleswiger Chaussee statt.

Ein Höhepunkt des Programms ist das Weihnachtskonzert am 9. Dezember im Kulturzentrum „Hohes Arsenal“. Es spielt die Gruppe „Windspiel“. Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Stiftung „Hospital zum Heiligen Geist“ finanziert und ist vorrangig für Rendsburger Bürger vorgesehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen