zur Navigation springen
Landeszeitung

21. Oktober 2017 | 07:43 Uhr

Mit Schwung ins neue Jahr starten

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In den Gemeinden Hohenwestedt, Schülp bei Nortorf und Langwedel wird wieder zum Silvesterlauf eingeladen

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Der Startschuss für den 34. Hohenwestedter Silvesterlauf fällt am 31. Dezember um 14 Uhr. Wie in den vergangenen Jahren wird vor dem Sport- und Jugendheim in der Rektor-Wurr-Straße gestartet. Vor dem Lauf wird zunächst ein kurzes Aufwärmprogramm absolviert. Um 14 Uhr starten dann alle Läufer und Walker gleichzeitig.

Der Rundkurs für die Walkinggruppe ist etwa fünf Kilometer lang. Für die Läufer stehen drei Strecken zur Auswahl: 5,4 km (gelb markiert), 7,2 km (blau) oder 8,3 km (rot). Alle Rundkurse laufen schließlich in Vaasbüttel zusammen, so dass dann alle Teilnehmer am Ende an der ehemaligen Ziegelei Richtung Ziel laufen oder walken.

„Die Räumlichkeiten im Sport- und Jugendheim sind das Beste, was wir kriegen können“, meint Dierk Ruhsert vom MTSV Hohenwestedt, „nach dem Lauf können die Teilnehmer zum Duschen gehen und danach weiter in den als Mensa genutzten Raum, wo wir anschließend Würstchen, belegte Brötchen und alkoholfreien Punsch servieren.“

Auf Zeitnahme und Siegerehrung wird wie üblich verzichtet. „Man soll sich zum Abschluss des Jahres noch einmal sportlich betätigen, aber ganz entspannt und ohne Wettbewerb“, sagt MTSV-Leichtathletikspartenleiter Ruhsert.


Langwedel


Der SV Langwedel und die Leichtathletik-Abteilung laden morgen ebenfalls Läufer und Walker zum siebten Silvesterlauf ohne Zeituhr, Altersklassen und Anmeldung ein. Start für alle Sportler, die Mitmachen wollen, ist um 11 Uhr am Sportplatz. Die Teilnehmer treffen sich vor der Sporthalle auf dem Parkplatz. Es fällt kein Startgeld an. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Zeitmessung. Die Laufstrecke ist rund 7,5 Kilometer und die Walkingstrecke 4,5 Kilometer lang.

Verkleidungen, wie es andernorts teilweise schon Tradition geworden ist, gab es bisher zwar noch nicht, aber „was nicht ist, kann ja noch werden“, sagte schon im vergangenen Jahr Ralf Mohr, der den Lauf mit organisiert. Wer möchte, könne daher auch gern in Verkleidung beziehungsweise mit Kostüm laufen.

Im Anschluss an den Lauf besteht für jeden Sportler und auch Zuschauer die Möglichkeit, ein heißes Getränk und einen kleinen Imbiss zu sich zu nehmen. Dabei ergeben sich Gelegenheiten, im lockeren Gespräch auf 2013 zurückzublicken und Pläne für das nächste Jahr zu schmieden. Eine Kinderbetreuung wird in der Sporthalle angeboten. Dort können die Mädchen und Jungen, während die Eltern sich sportlich betätigen, ebenfalls toben, spielen und basteln.


Schülp bei Nortorf


Auch die Schülper Läufer und Nordic Walker vom TSV Schülp möchten das Jahr 2013 auslaufen. Unter dem Motto „Laufen, Spenden, Helfen statt Böller und Raketen“, wird deshalb zum dritten Silvesterlauf eingeladen. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Mehrzweckhalle in Schülp. Für die Teilnehmer stehen drei Strecken zur Auswahl: 9,3, sechs und vier Kilometer. Jeder läuft oder walkt in seinem Tempo und soweit er möchte. Auch in Schülp wird auf eine Zeitnahme verzichtet – denn der Spaß soll im Vordergrund stehen.

Anschließend laden die Organisatoren zum Klönschnack bei Glühwein und Kinderpunsch ein. Wer mag, darf eine Spende zu Gunsten der Kita Nortorf abgeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen