Fussball-Kreisklasse A : Mit Hans Sarpeis Hilfe zu drei wichtigen Punkten

dsc_3542
1 von 2

Ein ehemaliger Bundesliga-Star soll es richten: Mit Hilfe von Hans Sarpei hofft der FC Fockbek am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den Gettorfer SC II auf drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisklasse A.

shz.de von
03. Mai 2014, 06:00 Uhr

Ein ehemaliger Bundesliga-Star soll es richten: Mit Hilfe von Hans Sarpei (Foto, links) hofft der FC Fockbek am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den Gettorfer SC II auf drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisklasse A. Sarpei, der in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg, Bayer Leverkusen und Schalke 04 spielte, wurde gestern zusammen mit seinem Co-Trainer André Schubert (rechts) unter großem Jubel von kleinen und großen Fußballern in Fockbek begrüßt. Der Verein hatte sich bei der Fernsehsendung „Hans Sarpei – Das T steht für Coach“ auf Tele5 beworben und unter mehr als 500 Vereinen den Zuschlag erhalten. Sarpei übernimmt im Rahmen dieser Sendung das Ruder eines ausgesuchten Vereins und versucht, Mannschaft, Funktionäre und Umfeld eine Woche lang aufzupeppen. Seit Mittwoch befindet sich bereits ein Drehteam in Fockbek und macht Aufnahmen rund um den FC. „Für unseren Verein ist das eine Riesensache“, sagt Fockbeks Obmann Steffen Sievers, der der GSC-Reserve einen großen Dank ausspricht. „Dass sie für dieses Spiel das Heimrecht an uns abgegeben haben, ist eine tolle Geste.“ FC-Trainer Thorsten Themann, auf dessen Initiative sich der Verein beworben hatte, räumt gerne für einen Spieltag seinen Posten. „Hauptsache wir holen drei Punkte.“

zur Startseite
Karte

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert