Mit eigenem Lied in den Ruhestand

shz.de von
31. August 2018, 14:50 Uhr

„Ständchen für Hans“ - Kaum ein Geschenk hatte wohl so eine persönliche Note, wie das Lied, das der Amts-Feuerwehrmusikzug für den ehemaligen Amtsvorsteher Hans Kaack komponiert hatte. Im Rahmen der offiziellen Verabschiedung durch den Amtsausschuss übergab Sonja Ruge die Noten an den verdienten Kommunalpolitiker.

Natürlich konnten die rund 100 Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft dem Stück auch im gleichen Zuge lauschen. Kaack hatte in seinen 22 Jahren als Amtsvorsteher immer den Musikzug unterstützt. Auch als dieser einige Krisenjahre hatte, war es Kaack, der sich für die Musiker einsetzte.

In weiteren Reden lobten Landrat Rolf-Oliver Schwemer, der Landesgeschäftsführer des Gemeindetages Jörg Bülow, Amtswehrführer Dirk Arendt, Amtsdirektor Dieter Staschewski und Amtsvorsteher Bernd Irps die Verdienste von Hans Kaack. Er habe immer den Blick für das Gesamtbild gehabt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen