Mit dem Helfen bei den Kleinsten anfangen

Scheckübergabe: Mike Schelle, Jochen Mohr, Dr. Malte Lange und die  pflegerische Leiterin Ute Lange.(v.l.).
Scheckübergabe: Mike Schelle, Jochen Mohr, Dr. Malte Lange und die pflegerische Leiterin Ute Lange.(v.l.).

shz.de von
31. Mai 2013, 03:59 Uhr

Rendsburg | Statt Blumen und Präsenten wünschten sich die miteinander befreundeten Inhaber der Firmen Tischlerei Mohr aus Büdelsdorf und Fliesenverlegung Mike Schelle aus Fockbek zur Feier ihres gemeinsamen zehnjährigen Bestehens Geldspenden, die dem Rendsburger Kinderkrankenhaus zugutekommen sollten. Nun konnten 2115 Euro übergeben werden.

Man habe bereits auf der Einladung darauf hingewiesen, dass das Geld für einen guten Zweck genutzt werden soll, berichteten Jochen Mohr und Mike Schelle, als sie Dr. Malte Lange, Chefarzt der Kinderklinik, einen symbolischen Scheck aushändigten. Mit der Klinik verbinden beide Unternehmer seit Jahren positive Erinnerungen. "Unsere Kinder wurden hier geboren. Wenn man helfen möchte, sollte man schon bei den Kleinsten anfangen", waren sich beide einig. "Zudem war es uns wichtig, dass die Spende nicht für Verwaltungszwecke eingesetzt wird."

Dr. Malte Lange wusste schon genau, an welchen Stellen das Geld genutzt werden soll. "Wir haben immer Wünsche. Das Geld wird wohl hauptsächlich in die medizinische Versorgung fließen. Die Geräte sind unheimlich teuer", betonte der Arzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen