Jevenstedt : Mit dem ältesten Gewehr

Das Königshaus 2013: Die neuen Majestäten und ihr Gefolge freuten sich über die Ernennung.
1 von 2
Das Königshaus 2013: Die neuen Majestäten und ihr Gefolge freuten sich über die Ernennung.

Königsschießen der Kyffhäuser-Kameradschaft. Majestäten heißen Angelika Haase und Manfred Baureis.

Avatar_shz von
18. Februar 2013, 08:49 Uhr

Jevenstedt | Wer wird in diesem Jahr die Kyffhäuser-Kameradschaft Jevenstedt "regieren"? Die große Königsproklamation war gestern das Highlight des traditionellen Vereinsfrühstücks in Möhls Gasthof. Die jeweils besten Schüsse auf die Königsscheibe gaben Angelika Haase und Manfred Baureis ab, die damit ein Jahr lang die Königswürde der Kyffhäuser- Kameradschaft tragen dürfen. Jugendkönig wurde Jonas Petersen.

"Beim Königsschießen benutzen wir unser ältestes Gewehr. Nur ganz wenige können damit richtig umgehen", erklärte Schießwart Manfred Müller, bevor er das Königspaar sowie dessen Königshaus ausrief. Eine erste Überraschung gab es schon bei der Ernennung von Birgit Staben zur zweiten Dame und Wolfgang Legrum zum zweiten Ritter, da beide bereits das Königspaar 2012 gebildet hatten. Den Stand der ersten Dame sowie des ersten Ritters errangen Waltraut Hansen und Manfred Müller.

Neben dem Wettstreit um die royalen Ämter fand im Januar das Pokalschießen statt. Hier konnten sich Maike Fiß (97,8 Ringe) bei den Junioren und Alexander Staben (96,1) bei den Jungschützen durchsetzen. Während sich Renate Legrum (99,1) bei den Damen und Hans Löpthin (102,4) bei den Herren über einen Pokal freuen durften, gewannen bei den aktiven Mitgliedern Birgit Nobis (101,8) und Manfred Müller (102,5). Peter Nobis durfte den Kegelpokal für sich beanspruchen. Den Fleißpokal erhielt Waltraut Hansen sowie Kurt Schröder einen Ehrenpokal für besondere Leistungen im Verein.

Die Ehrungen lngjähriger Mitglieder nahm der 1. Vorsitzende Hans-Werner Steffen vor. So wurden Erika und Kurt Schröder sowie Christiane Tonner für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Über die Auszeichnung für 50-jährige Treue freuten sich Hans Rönnau und Otto Carlsen. Bereits im Januar wurde Eckard Staben zum neuen 2. Vorsitzenden des Vereins gewählt. Er löste Waltraut Hansen nach zehnjähriger Amtszeit ab.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen