Ministerin Prien lobt Schulen in Region Erfde

Karin Prien.
Karin Prien.

23-28223279_23-59608425_1395919797.JPG von
29. Oktober 2018, 12:45 Uhr

Bildungsministerin Karin Prien (CDU) informierte sich in Erfde über die schulische Versorgung im Kreissüdwesten. Erfdes Bürgermeister und Schulverbandsvorsteher Thomas Klömmer (CDU) hatte zu dem Besuch eingeladen. Außenstellenleiter Knut Thiesen stellte die Gemeinschaftsschule Erfde vor, an der zwölf Lehrer 151 Schüler unterrichten. Grundschulleiterin Meike Müller-Toldeo hat an den Grundschulstandorte Bergenhusen, Stapel und Erfde 200 Schützlinge.

Klömmer sagte, dass wegen der demografischen Entwicklung viele Schulstandorte nicht mehr eigenständig seien. „Um aber die ländlichen Regionen am Leben zu erhalten, brauchen wir diese“, so Klömmer. Daher sei der Zusammenschluss im Sekundarstufenbereich mit der Geestlandschule in Kropp eine gute Sache gewesen. Bewusst habe man aber im Stapelholmer Raum an einem eigenen Schulverband festgehalten. Und dieser Schulverband hat gewaltig in die drei Schulstandorte investiert. „Uns hat das finanziell richtig weh getan, und benachbarte Schulträger bekommen über eine Bedarfszuweisung günstige Finanzierungsmittel“, führte Klömmer es am Beispiel von Friedrichstadt und Tönning an. Ministerin Prien räumte ein, dass ein Sanierungsbedarf an vielen Schulen des Landes bestehe. „Wo der baufachliche Bedarf am höchsten ist, da setzen wir zuerst mit Fördermitteln ein“, sagte sie: „Es müssen auch eigene Finanzmittel in der Schublade sein.“

Breiten Raum nahm die Personalsituation ein. So sei es immer schwieriger, junge Lehrkräfte für ländliche Regionen zu bekommen. Mit einem „finanziellen Kraftakt“ habe die Landesregierung für 900 zusätzliche Planstellen gesorgt und die Besoldungsgruppe von Grundschullehrkräften wird demnächst angehoben. Bei dem Rundgang durch die Grundschul- und Sekundarstufenklassen lobte Prien die Ausstattung der Räumlichkeiten. „Hier haben Sie optimale Bedingungen geschaffen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen