zur Navigation springen
Landeszeitung

23. Oktober 2017 | 20:04 Uhr

Seltenes Ereignis : Meterhohe Agave blüht

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

50 Jahre hat es gedauert – nun ist die meterhohe Agave in Owschlag erblüht. Es handelt sich um eine echte Rarität. Doch schon bald muss die Pflanze sterben.

shz.de von
erstellt am 22.Sep.2013 | 16:09 Uhr

Eine Blüte mit Seltenheitswert ist derzeit in Owschlag bei Metallbau Schäfer zu bestaunen. Eine mindestens 50 Jahre alte Agave zeigt sich in voller Pracht und hat bei einer Gesamthöhe von über vier Metern einen Blütenstand mit zahlreichen gelben Blüten entwickelt.

„Als die Agave dieses Jahr aus dem Winterlager kam, sah sie nicht mehr gut aus. Die Blätter standen nicht mehr hoch, sondern hingen herab. Doch dann kam kurze Zeit später die Blüte“, berichtet Helga Schäfer und erzählt: „Meine Mutter bekam die Agave vor mehr als 50 Jahren als kleinen Ableger geschenkt. Als die Pflanze zu groß für die Fensterbank wurde, erbte ich sie“.

Im Sommer steht die Pflanze immer im Garten der Familie Schäfer und im Winter wird sie mit einem Gabelstapler in eine Halle der Metallbaufirma gebracht. Hier wurde extra eine Ecke für das imposante Exemplar isoliert, da die aus den Tropen stammende Pflanze keinen Frost verträgt. Alle paar Jahre sei sie umgetopft worden, damit die Wurzeln genug Platz hätten. Die letzten drei Töpfe seien speziell für die Agave aus Stahl angefertigt worden, da es so große Töpfe kaum zu kaufen gebe.

Jetzt genießt Helga Schäfer die Pflanzenschönheit jeden Tag, denn nach der Blüte stirbt die auch als „Jahrhundertpflanze“ bezeichnete Agave, die nur einmal in ihrem Leben blüht.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen