zur Navigation springen
Landeszeitung

12. Dezember 2017 | 17:32 Uhr

Messerstecher schuldig gesprochen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 22.Dez.2015 | 15:53 Uhr

Der unter anderem wegen Raubes mit lebensgefährlicher Körperverletzung angeklagte Rendsburger wurde gestern vor dem Kieler Landgericht in Teilen schuldig gesprochen. Das Gericht verurteilte den 36-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und elf Monaten sowie der Unterbringung in einer Entzugsklinik. Die Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Der Verurteilte war angeklagt, im Juni einen Mann in dessen Wohnung in der Tulipanstraße mit einem Messer und einem Schlagstock attackiert zu haben. Anfang des Jahres hatte er zudem gemeinsam mit einem Freund einen Bekannten bedroht und ausgeraubt. Das Gericht folgte in seinem Urteil der Forderung der Staatsanwaltschaft. Im Verlauf der Verhandlungen konnte ein Teil der Vorwürfe nicht bewiesen werden. Zudem konnte eine psychiatrische Gutachterin die Schuldunfähigkeit des Täters aufgrund von Drogeneinfluss während der Tat im Juni nicht ausschließen. Die Verteidigung hatte für eine Freiheitsstrafe auf Bewährung von unter einem Jahr plädiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen