Zwischen Eckernförde und Gettorf : Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B76

Das Motorrad des tödlich Verunglückten.
Das Motorrad des tödlich Verunglückten.

Ein Auto und ein Motorrad kollidieren bei Neudorf-Bornstein. Die Bundesstraße wurde gesperrt.

shz.de von
06. April 2015, 11:20 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 76 nahe Gettorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am Sonnabend ein 57 Jahre alter Motorradfahrer aus Kronshagen gestorben.

Nach ersten Erkenntnissender Gettorfer Polizei war der Motorradfahrer in einer Kolonne unterwegs auf der B 76 in Richtung Eckernförde. In Höhe Neudorf-Bornstein überholte er einen Pkw, geriet beim Wiedereinscheren ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem Mercedes. Der Fahrer (73, unverletzt) konnte den Unfall nicht mehr verhindern.

Wiederbelebungsversuche eines zufällig vorbeikommenden Arztes seien erfolglos geblieben. Weitere Verletzte habe es nicht gegeben, sagte ein Beamter. Die Polizei sperrte die B 76 für knapp zwei Stunden. Es landete ein Rettungshubschrauber.

Die Staatsanwaltschaft Kiel hatte einen Sachverständigen zur genauen Feststellung des Unfallhergangs beauftragt. Das Motorrad und der Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden steht noch nicht fest.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen